“Ein Großelternseminar” – was soll das sein?

Frau liest Kind aus Buch vor

Bild: rolf.von.melis/pixelio.de

Moderne Omas wollen wissen, wie es geht…
Großelternseminare von Julia Csongrady

Erst einmal denkt man sich: „Was soll das sein, ein Großelternseminar? Was wollen die da lehren?“ Doch bei weiterer Reflektion kommt man drauf, dass sich doch das klassische Bild von Oma und Opa stark verändert hat. Weder der respekteinflössende Opa als Herrscher der Familie, noch die tatterige 80-jährige Oma, die nur noch untätig im Ohrensessel sitzt, entsprechen der Realität. Vielmehr sind Großeltern heutzutage aktiv und selbstbewusst. Sie haben meist moderne Vorstellungen von Kindererziehung und versuchen, ihren Kindern auf Augenhöhe zu begegnen. Sie unterstützen ihre Kinder ohne ihnen auf die Nerven zu gehen. So zumindest ist die Wunschvorstellung. Wie man das im Alltag hinbekommt, weiß Julia Csongrady. Die Innviertlerin hat drei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder im Alter von 14, 6 und 3 Jahren. Csongrady bietet Seminare für Großeltern und solche, die es werden wollen an. Sie selbst kommt aus der Erwachsenenbildung, hat eine pädagogische Ausbildung und ist Beraterin für Freiraum- und Spielplatzgestaltung.
Grünschnabel hat mit Julia Csongrady über ihre Erfahrungen gesprochen.

Du findest das Interview und eine nähere Beschreibung der Seminare im Downloadbereich.

Mehr Infos zu Julia Csongrady: www.freiwux.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *