Süß-saure Kräuterseitlinge

So ganz lässt uns der Winter noch nicht aus. Auch wenn der Wunsch nach frischem Obst größer wird und man sich Abwechslung vom Kohl- und Wurzelgemüse wünscht, heißt es noch etwas durchhalten, bis der Schnee endgültig schmilzt und die Temperaturen wieder nach oben klettern. Für uns heißt das, dass wir uns noch immer wärmend ernähren und auf die Vitamine schauen, damit wir uns nicht noch im letzten Aufgebähren des Winters eine Erkältung holen.

Süß-saure Kräuterseitlinge

Süß-saure Kräuterseitlinge

Etwas Abwechslung bieten auch im März schon verschiedene Pilzsorten. Champignons, Kräuterseitlinge oder Shiitake-Pilze sind aus Zuchtbetrieben, wenn schon nicht im Freiland, erhältlich. Mit Butter in der Pfanne angeschwenkt und mit Honig karamellisiert bringen sie Wärme in die kalten Tage.

 

Süß-saure Kräuterseitlinge

Für 2 Personen: 200g Kräuterseitlinge, 20g Butter, 1 EL Balsamico, 1 EL Honig, 2 TL Salz

Kräuterseitlinge in Butter anbraten. Balsamico und Honig dazugeben. Die Pilze darin schwenken. Auf Teller anrichten und mit Salz bestreuen. Das Gericht schmeckt rein für sich ganz delikat, wer etwas Sättigenderes dazu braucht, kann eine Schale Reis oder Kartoffeln dazu servieren.

 

Manuela Hoflehner



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *