Fisolen-Risotto mit Walnüssen

Im August steht uns eine breite Palette an Lebensmitteln zur Verfügung – oft sogar frisch aus dem eigenen Garten von Obstbäumen oder dem selbst gezogenen Gemüse, aber auch im Supermarkt. Besonders gut tut es uns, das Obst und Gemüse roh zu knabbern. Gerade bei den heimischen Marillen, Zwetschken und Beeren bietet sich das an. Für die schnelle und leichte warme Küche gibt es aber auch im August leckere Rezeptideen, z.B. ein Risotto aus Fisolen und Walnüssen, schnell, günstig und sehr gesund.

Ein Tipp für alle, die es noch einfacher haben möchten: Marillen halbiert in den Ofen geben, einen Esslöffel Zucker darüber streuen und bei 200 Grad backen, bis sie leicht weich sind. Ein ganz heißer Genuss!

Gemischtes Wintergemüse mit Za'atar

Fisolen-Risotto

Für 2 Personen: 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 80g Walnüsse, 200g Fisolen, 160g Reis, 1/2 Zitrone, 350ml Gemüsebrühe, Öl, Petersilie, Salz, Pfeffer, Parmesan

 

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Walnüsse klein hacken. Fisolen in 1-2cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen, Nüsse darin anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Fisolen hinzufügen. Etwa 5 Minuten anbraten, dann die Hälfte der Gemüsemischung aus der Pfanne in eine kleine Schüssel geben und beiseite stellen. Reis in die Pfanne geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Rund 15 Minuten köcheln, bis der Reis durch ist und das Wasser verkocht ist. Dann die beiseite gestellte Gemüsemischung wieder in die Pfanne geben. Zitronensaft hinzufügen. Mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen und mit Parmesan bestreuen.

Tipp: Nüsse enthalten nicht nur viele gesunde Fette, sondern sind auch gute Sattmacher und befriedigen unser Bedürfnis, etwas “Knackiges” zu knabbern. Chips und Knabbergebäck ist oft darauf hingetrimmt, dieses Knacken zu imitieren. Mit einer Handvoll Nüssen in jeder Mahlzeit wirkt man somit auch dem Drang nach Chips entgegen.

 

Manuela Hoflehner



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *