Bio-Dinkel Eulenkekse

Bald beginnt der Advent. Freut ihr euch auch schon so sehr darauf? Ich kann es nämlich gar nicht mehr abwarten endlich Weihnachtsmärkte zu besuchen, guten Tee vor dem Kachelofen zu trinken und leckere Kekse mit meiner Familie oder Freunden zu backen und anschließend gemeinsam zu vernaschen.

Die Eulenkekse schmecken nicht nur richtig lecker, sondern sie sehen auch richtig süß aus und sind zugleich auch noch gesund. Los geht’s!

 

1. Zutaten für den Teig
– 75 g Butter (zimmerwarm)
– 60 g Zucker
– 1 kleines Ei
– 1 TL Vanillezucker (am besten einen Bio mit echter Vanille)
– 1 Prise Salz
– 150 g Bio Dinkel Mehl
– 1 TL Lebkuchengewürz
– Backpapier
– ganze ungeschälte Mandeln
– Rosinen, oder etwas Schokolade

  2. Butter, Vanillezucker und normalen Zucker zu einer glatten Masse mixen. Danach gib das Ei dazu.
3. Nimm dir eine Schüssel und vermenge dort das Dinkel Mehl, die Prise Salz und nach belieben das Lebkuchengewürz. Gib die Mehlmischung langsam zu der anderen Masse und vermenge alles so lange bis ein Teig entsteht. 
4. Wasche dir gut die Hände denn jetzt kannst du den Teig auf der Tischplatte gut durchkneten. Mache dann daraus eine große Kugel und gebe diese in Frischhaltefolie, die anschließend ca. 15 Minuten in den Kühlschrank kommt.
5. Bemehle das Nudelholz und die Tischplatte und rolle den Teig dünn aus. Steche dann Kreise aus (7-9 cm eignen sich am besten). Es muss nicht unbedingt ein Ausstecher sein, sondern kann auch ein Glaser oder Sonstiges sein.
6. Nimmt dir deine Ausstechform und drücke links und rechts im Halbkreis die Flügel ein. Mit einer Gabel werden die Füßchen eingedrückt. Forme zwei kleine Teigkügelchen und drücke sie als Augen auf die Kekse. Die Mandel wird als Schnabel leicht ind en Keks gedrückt.

7. Die Kekse auf das Blech mit dem Backpapier legen und im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca 10-12 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind.

8. Anschließend abkühlen lassen und mit flüssiger Schokolade die Pupillen aufzeichnen. 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und eine wundervolle und zauberhafte Adventzeit mit eurer Familie.

 

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *