Wer beim Lernen nachhelfen kann

Bild: Benjamin Thorn  / pixelio.de

Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de

Wenn der „blaue Brief“ hereinflattert oder ein Stupser von der einen oder anderen Lehrkraft kommt, bangen viele Eltern um den schulischen Erfolg ihrer Sprösslinge. Versucht man selbst, beim Lernen zu helfen, hängt oft der Haussegen schief. Hier bieten sich Nachhilfe-Institute an, die Kinder und Jugendlichen kompetent zum positiven Abschluss zu bringen.

 

Erstmal vorneweg: Es ist nicht schlimm, wenn dein Kind einmal eine schlechte Note nach Hause bringt. Jedes Kind hat individuelle Stärken und Schwächen, auf die in der Schule nur bedingt eingegangen wird. In unserem Schulsystem wird von Kindern auch eine gewisse Basiskompetenz in Bereichen verlangt, die vielleicht nicht zu ihren Stärken oder Interessen gehören. Es ist ganz natürlich, dass dein Kind hier mehr Zeit investieren muss und es auf diesem Weg wohl auch mehr Nerven kostet, um sich gewisse Fertigkeiten oder ein bestimmtes Grundwissen anzueignen.

Unsere Aufgabe als Erziehungspersonen ist es, den Kindern soweit es uns möglich ist zu helfen, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Aber auch wir stoßen irgendwann an unsere Grenzen – zum einen an die fachlichen Grenzen, wenn die höhere Mathematik oder das Französisch-Level für das eigene Wissen zu weit fortgeschritten ist, aber auch oft an die Geduldsgrenzen. Für den Haussegen, den eigenen Stresslevel und letztlich den Erfolg des Kindes kann es dann zielführender sein, sich an ein Nachhilfe-Institut zu wenden.

 

Nachhilfe findet man an vielen Orten. Viele SchülerInnen und StudentInnen bieten sich als Nachhilfe-Lehrer an, um sich etwas Taschengeld zu verdienen. Daneben gibt es professionelle Institute, die aus einem Pool an LehrerInnen schöpfen und so eine große Bandbreite an Fächern und Stufen abdeckt. Je nach Budget kommt die eine oder andere Variante in Frage.

Die richtige Nachhilfe-Kraft zu finden, kann sich schwierig gestalten. Die Auswahl an Instituten ist schier überwältigend. Ein erster Anlaufpunkt, um eine gute Nachhilfe zu finden, sind oft andere Eltern, die vielleicht schon dasselbe durchgemacht haben. Frag dich in deinem Bekanntenkreis durch, ob jemand ein bestimmtes Nachhilfe-Institut empfehlen kann oder gute Erfahrungen mit jemandem gemacht hat. Entscheidend bei der Auswahl ist auch, zu welcher Zeit die Kurse stattfinden – manche Institute bieten Wochenendtermine an oder auch Ferienkurse – und wie dein Kind auf der persönlichen Ebene mit der Nachhilfekraft zurecht kommt. Unterschätze diesen Faktor nicht! So wie in der Schule ist es für dein Kind sehr wichtig, persönlich einen guten Zugang zur Lehrkraft zu haben. Erfolg und Scheitern in einem Fach hängen oft nur davon ab, wie sehr die Lehrkraft dein Kind für ein Thema begeistern kann. Wenn diese persönliche Ebene in der Schule nicht ausreichend angesprochen wird, hast du mit der Nachhilfe die Möglichkeit, dem Abhilfe zu schaffen. Wenn dein Kind mit einer Nachhilfe-Kraft nicht zurecht kommt, schau dich nach einem anderen Institut um. Bei der Vielzahl an Möglichkeiten ist bestimmt eines dabei, bei dem sich dein Kind wohlfühlt. Gut ist es daher, nicht sofort einen „Lern-Block“ zu kaufen, sondern ein bis zwei Nachhilfe-Termine wahrzunehmen und dann zu entscheiden, ob das die richtige Lösung für dein Kind ist. Langzeit-Verträge, bei denen Nachhilfe über mehrere Monate gebucht werden muss, unabhängig vom individuellen Bedarf, sind daher nicht empfehlenswert.

 

Falls du im Bekanntenkreis keine Empfehlungen bekommst, haben wir dir die größeren Nachhilfe-Institute in Linz und Umgebung aufgelistet. Manche von ihnen bieten auch einen Beratungstermin an – nimm diese Möglichkeit wahr und nimm dein Kind mit. Wenn es mitentscheiden kann, wo die Nachhilfe stattfindet, kann es von Anfang an offen an die Nachhilfe herangehen und fühlt sich auch in seinen eigenen Wünschen respektiert.

 

Bildungsinstitut perfect learning

Dametzstr. 1 - 7, 2. Stock,
4020 Linz

Tel. 0664/22 54321

Einzelunterricht: 26 – 31,50 Euro für 90 Minuten

Gruppenunterricht: 31,50 – 35 Euro für 90 Minuten

Auch Ferienkurse

 

IFL Institut für Lernhilfe

Scharitzerstraße 1, 4020 Linz

Tel. 0732/661199

Lehrervermittlung: 27 Euro für 50 Minuten

Auch mehrtägige Lern-Workshops, Sommerkurse und Wochenendtermine

 

Lernfamilie Bauernberger 

Wolfauerstraße 6, 4040 Linz 

Tel. 0732/254239

Vermittlung von Lerninhalten, persönliche Lernstrategien und der Umgang mit Stressfaktoren

Kleingruppen, Tandem- und Einzelunterricht

Auch Ferienkurse und Unterstützung beim Schulumstieg

 

LernQuadrat

Wiener Straße 59, 4020 Linz

Tel. 0732/650 750

Aufgabenbetreuung: 6,50 Euro

Einzelunterricht: ab 29,70 Euro

Gruppenunterricht: ab 12,50 Euro

Auch Ferienkurse, Sport- & Lerncamps, Lerntechnik-Seminare

weitere Standorte in Linz, Traun, Steyr, Wels und Grieskirchen.

 

Lernwerkstatt Oberösterreich

Frieseneggerstraße 4b, 4020 Linz

Tel. 0732/792828

Einzelunterricht: 19,50 Euro

Tandem: 14 Euro

Gruppenunterricht: 12 Euro 

 

Schülerhilfe 

Landstraße 79, 4020 Linz

Tel. 0732/600784

Montag bis Freitag 14 bis 17.30 Uhr

Gruppenunterricht: ab 8,40 Euro 

4 Standorte in Linz

  

Sprachzentrum Koll

Schillerstraße 1

Tel. 0732/944064

Einzelunterricht: 27,50 Euro

Tandem-Unterricht: 16,20 Euro

Gruppenunterricht: 12,00 Euro 

Auch Sprach-Bewegungscamps in Oberösterreich

 

Studio 8

Rudigierstr. 8a/2. Stock, 4020 Linz

Tel. 0732/207 888

Neben der Nachhilfe wird auch ein positiver Zugang zum Lernen vermittelt und Lern-Kompetenz aufgebaut.

 

learn – das Lerncenter

Hahnengasse 5, 4020 Linz

Tel. 0732/770451 14

LEARN motiviert Menschen ihren Pflichtschulabschluss positiv zu absolvieren und berufliche Perspektiven für ihre persönliche Lebensplanung zu entwickeln. Zusätzlich unterstützen die Pädagogen und Pädagoginnen bei der Entwicklung sozialer Kompetenz und beim Reflektieren von persönlichen und familiären Faktoren. Jugendliche und Erwachsene, die intensive Lernförderung zum Erzielen eines positiven Hauptschulabschlusses benötigen. Das Kursangebot von LEARN ist kostenlos.

Unterricht Vormittags und Nachmittags 4 – 5 mal pro Woche 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.