Buchtipp: Magie macht Schule

Buchcover: Magie macht Schule

Buchcover: Magie macht Schule

Was tun bei Prüfungsangst und Blackout vor der Schularbeit? Wie geht man konstruktiv mit Fehlern um? Wie werden Kinder stark für den Schulalltag? Eva Ulmer-Janes gibt erfrischend “andere” Antworten auf diese Fragen, und stützt sich dabei auf das alte Wissen verschiedener schamanischer Traditionen. 

Der Autorin geht es nicht um neue Lernmethoden oder ein ausgeklügeltes Zeitmanagement, sondern darum, Denkmuster und Überzeugungen zu hinterfragen, die das Erleben des Schulalltags prägen, und zwar sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen. Mit einer möglichst entspannten Haltung, viel Humor und Verspieltheit und ein klein wenig “Magie” können die Anforderungen der Schule bewältigt werden. Ziele lassen sich mit einer positiven Ausrichtung, mit Visualisierungen und einer bewussten Steuerung der Gedanken leichter erreichen. Kreativität und Intuition, also Leistungen, die der rechten Gehirnhälfte zugeordnet werden, führen oft eher zum gewünschten Ergebnis als stundenlanges Pauken. 

Eltern können ihre Kinder dabei unterstützen, an sich selbst und ihren Erfolg zu glauben, und Verantwortung für ihr Leben und ihren Schulalltag zu übernehmen. Und sie können auch selbst lernen, sich positiv auszurichten und ihre Weltsicht bewusst zu gestalten. 

Das Buch bezieht sich hauptsächlich auf Huna, das Denkmodell der hawaiianischen Schamanen. Selbst wenn dieser Zugang exotisch klingen mag – auch in unserer Kultur können diese Philosophie und ihre Prinzipien nützlich sein. Denn: Erlaubt ist, was wirkt!

Tipp:

Eva Ulmer-Janies: Magie macht Schule. Altes Wissen für neue Aufgaben. 2006, Ibera Verlag, Wien.

ISBN 3-85052-145-1. 224 Seiten, 19 Euro



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *