24. 12. Das Anti-Plastik-Weihnachtsfest

Wir wünschen ein frohes, entspanntes Fest und ein gesundes Neues Jahr! Foto: pixabay

Die Zeit des Feierns ist oft auch die Zeit des haufenweise Müllproduzierens. Das muss aber nicht so sein. Wenn man ein paar Dinge beachtet, lässt sich der Müllberg zu den Feiertagen deutlich reduzieren. Hier ein paar Fakten und Tipps dazu.

Verschwenderische Fakten:

  • Schätzungsweise 20-30 Prozent mehr Abfall fällt bei uns jedes Jahr in der Weihnachtszeit an.
  • In Großbritannien sind es jährlich zur Adventszeit zusätzliche 125.000 Tonnen Plastikmüll.
  • Rund 8000 Tonnen Geschenkpapier – damit könnte man etwa 7000 Fußballplätze abdecken – landen zb. in Deutschland alljährlich zu Weihnachten in der Mülltonne. Das meiste davon lässt sich nicht recyceln.

Das Anti-Plastik-Weihnachtsfest:

Bitte kein…

  • Lametta
  • Plastikkugeln
  • Glitzerschmuck
  • Geschenkfolie und Papier mit Folienbeschichtung
  • Klebefilm, Tixo
  • Geschenksackerl
  • Gekaufte Weihnachtskarten mit Glitzer

Okay…

  • Papierketten aus alten Zeitschriften oder Zeitungen
  • Selbst gebastelter Weihnachtsschmuck: Kekse, getrocknete Scheiben von Orangen, Zitronen, Äpfeln, Sterne oder Ketten aus Holz, Stroh, Pappe oder Papier und Glaskugeln.
  • Natürliche Deko für Tisch und Fensterbank: Äste, Zweige, Hagebutten, Tannenzapfen, Nüsse, …
  • Selbst gebastelte Weihnachtskarten
  • Plastikfreies Klebeband (Washi-Tape) und Kordel
  • Geschenkpapier aus Zeitungen oder Altpapier
  • Selbst gebackene Leckereien zum Verschenken
  • Möglichst plastikfreie Geschenke auf der Wunschliste fürs Christkind.

 

Wir hoffen, euch mit unserem heurigen Klimaschutz-Adventkalender ein paar leicht umsetzbare Tipps und Anregungen gegeben zu haben, um auch in der Adventzeit ein bisschen auf die Umwelt und die eigene Gesundheit zu achten.

In diesem Sinn wünscht das gesamte Grünschnabel-Team Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr. Wir sehen uns! 😉

Daniela Christl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.