Rezept des Monats: August

Polenta-Türmchen

Polenta-Türmchen

Flüssignahrung zum Frühstück gefällig? Wir haben die ultimative Kombination aus einem leichten Frühstück und dem Koffeinkick am Morgen - einen Haferflocken-Cappuccino. Und wer trotz der Temperaturen gerne festere Nahrung möchte, darf sich an Polenta versuchen. Die Italiener stehen drauf; für manche von uns ist das Korn eher gewöhnungsbedürftig. Mit einer würzigen Creme aus Linsen und Zitronen kriegst du aber auch jeden Polenta-Skeptiker herum!   Polenta-Türmchen mit Zitronen-Linsen-Creme Zutaten: 300g Maisgrieß, 800ml Gemüsebrühe, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Olivenöl, 250g gekochte rote Linsen, 100g Schafskäse, 1 Zitrone Gemüsesuppe erhitzen und den Maisgrieß einriseln lassen. Mit geriebener Msukatnuss, Salz und Pfeffer würzen und so lange auf kleiner Flamme köcheln, bis die Polenta eine dicke Creme geworden ist. Diese auf ein Brett aufstreichen und erkalten lassen. In der Zwischenzeit die Linsen kochen und mit Zitronensaft und der Zitronenschale vermischen. Schafskäse untermischen und mit einer Gabel zerdrücken und zu einer Creme verrühren. Mit schwarzem Pfeffer und mit Olivenöl verfeinern. Aus der Polenta  Kreise ausstechen und in der Pfanne in Olivenöl beidseitig knusprig braten. Die Linsencreme abwechselnd mit den gebratenen Polentascheiben übereinander stapeln und servieren - als raffinierte Vorspeise oder auch als Hauptgericht.   Haferflocken-CappuccinoHaferflocken-Cappuccino Zutaten: 4 EL Haferflocken, 2 Espresso, 250ml Milch, 1 EL Honig, 1 TL Vanille, 1/4 TL Salz Dieses "Frühstück" schmeckt sicher nicht jedem, ist aber ein heißer Tipp für alle Kaffee-Liebhaber, die gerne ihr Frühstück trinken und Haferflocken mögen. Auch nach einer langen Nacht wirkt der Haferflocken-Cappuccino Wunder, wenn man eigentlich nichts Festes runterbringt, der Magen aber nach etwas Wohltuendem schreit. Die Haferflocken mit der Milch bei mittlerer Hitze erwärmen (Dabei etwas Milch zum Aufschäumen zurückbehalten). Salz und Vanille hinzufügen. Während die Haferflocken quellen, die restliche Milch erwärmen und aufschäumen. Zu den Haferflocken geben und Honig hinzufügen. In eine große Tasse füllen und den Espresso einschenken.  

Manuela Hoflehner



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.