Ich packe meinen CO2-Rucksack

Mit wenig Aufwand kann an einem ganz normalen Tag sehr viel für das Klima getan werden. Wenn man nur mit offenen Augen und seine Handlungen überdenkend durch die Welt geht, wird der eigene CO2-Rucksack schnell um die Hälfte leichter. 

Foto: Uli Stoll Outdoor Fotografie/pixelio.de

Foto: Uli Stoll Outdoor Fotografie/pixelio.de

Es macht einen Unterschied – ob die Äpfel aus Neuseeland oder aus Österreich kommen, ob man die Wäsche bei 60 oder bei 90 Grad wäscht und ob man sich auf dem Laufband oder in freier Natur sportlich betätigt. Einige Beispiele aus der Klimamappe enchada der Katholischen Jugend zeigen, wie groß dieser Unterschied sein kann. Und gleichzeitig lassen sie erkennen: Ein sparsamer Tag unterscheidet sich von einem verschwenderischen nicht durch Verzicht, sondern durch Achtsamkeit.

 

Produkte und Handlungen

CO2 Ausstoß

Verhält­nis

CO2 Ausstoß

Produkte und Handlungen

Weintrauben aus Chile

7.410,8 g

1:842

8,8 g

Weintrauben aus dem Burgenland

Tomaten aus den Niederlanden

104,7 g

1:149

0,7 g

Tomaten aus Wien

Rindfleisch aus Argentinien

282,4 g

1:12

23,1 g

Rindfleisch aus Österreich

Joghurt aus Deutschland

22,4 g

1:3

6,9 g

Joghurt aus Österreich

Butter aus Irland

46,5 g

1:14

3,4 g

Butter aus Österreich

Elektrische Zahnbürste

47,7 g

1:48

0 g

Normale Zahnbürste

1 Liter Wasser auf dem Herd kochen

137,8 g

1:3

47,7 g

1 Liter Wasser im Wasserkocher erhit­zen

Mit dem VW Golf 8km in die Arbeit fahren (im Stadtverkehr)

1.800,0 g

1:54

33,3 g

Mit der U-Bahn 8km in die Arbeit fahren; proppevolle Bahn (900 Fahrgäste); pro Person

Computer und Flachbildschirm einschal­ten. Laufzeit: 9 Stunden (nachts ist der Computer aus, Bildschirm auf Standby, Drucker immer an)

726,1 g

1:1,5

492,9 g

Computer und Flachbildschirm einschal­ten. Während der 3-stündigen Mittags­pause ausschalten, Abends komplett ausschalten

Mittagessen: 200g Rindfleisch (Er­zeugung, Verarbeitung und Transport innerhalb Deutschlands verbrauchen im Schnitt)

1.290 g

1:4

380g

Mittagessen: 200g Schweinefleisch (Erzeugung, Verarbeitung und Transport innerhalb Deutschlands verbrauchen im Schnitt)

1 kg Erdbeeren, aus Südafrika eingeflo­gen

11.671 g

1:53

219g

1 kg Erdbeeren, aus Italien mit dem Auto geliefert

1 kg Äpfel, aus Neuseeland mit dem Schiff geliefert

513g

1:8

61g

1 kg Äpfel aus Österreich mit dem LKW nach Wien geliefert

45 min Sport auf dem Laufband

596,3g

1:596

0g

45 min Sport im Park

3 min heiß duschen mit einem her­kömmlichen Duschkopf (= 54 l Warm­wasser)

2885g

1:2

1.384,8g

3 min heiß duschen mit einem wasser­sparenden Duschkopf (=24 l Warmwas­ser)

3 min Haare föhnen

47g

1:48

0g

Haare an der Luft trocknen lassen

Wäsche waschen, 90°C, mittelmäßig effiziente Maschine

1.060g

1:2

530g

Wäsche waschen, 60°C, mittelmäßig effiziente Maschine

Wäschetrockner mit durchschnittlichem Verbrauch benutzen

2.332g

1:2332

0g

Wäsche auf der Leine trocknen lassenv

Tiefkühlgemüse auf dem E-Herd auf­tauen

371g

1:1,5

212g

Frisches Gemüse auf dem E-Herd kochen

Geschirrspülen in einer Spülmaschine der Energieeffizienzklasse D

869,2g

1:1,5

556,6g

Geschirrspülen mit einer Maschine Klas­se A mit Energiespar-Programm

BILANZ verschwenderischer Tag

BILANZ sparsamer Tag 

38.085,85g

14.373,89g

 

Manuela Hoflehner



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *