Fair-trade-Blumen machen glücklich

Bild: racamani.fotolia.com

Blumen machen glücklich?

Alle Menschen, die Blumen kaufen, machen sich selbst oder anderen damit eine Freude.

Ein Blumenstrauß spricht mit seinen Farben und Formen unsere Sinne an. Eine Rose lässt unser Herz erweichen, ein von einem Kind selbstgepflückter Wiesenblumenstrauß rührt uns. Und wenn es direkt nach Weihnachten die ersten Tulpen gibt, ahnen wir einen Hauch von Frühling voraus.

Trügerische Schönheit
Der schöne Schein der Blumen trügt: Ausbeutung, schlechte Arbeitsbedingungen, Kinderarbeit und gesundheitliche Schäden durch Einsatz von Pestiziden sind mit der Aufzucht herkömmlicher Blumen verbunden. In Ecuador und Kenia gehören die Blumenfarmen zu den wichtigsten Arbeitgebern. Wer hier Arbeit sucht, muss den Job nehmen, der geboten wird. Schlechte Arbeitsbedingungen sorgen oft dafür, dass die Menschen in armseligen Behausungen leben müssen, ihre Kinder nicht zur Schule schicken können und selbst keine Chance auf ein menschenwürdiges Leben haben.

Ein besseres Leben  

Die Organisation “Fair Trade” betreibt eigene Blumenfarmen, auf denen faire Arbeitsbedingungen herrschen. Mit dem FairTrade-Gütesiegel ist gesichert, dass die ArbeiterInnen im Betrieb mitbestimmen dürfen. Sie bekommen zusätzlich zum angemessenen Lohn eine Prämie, mit der Gemeinschaftsprojekte finanziert werden. Kinderarbeit ist verboten. Ebenso der Einsatz von Pestiziden.
Grace Mumbi arbeitet bei Panda Flowers in Kenia als Blumenpflückerin. Der 38-Jährigen ging es früher erbärmlich. Die Zukunftssorgen erdrückten die alleinerziehende Mutter: „Niemals hätte ich zu hoffen gewagt, dass meine beiden Kinder je zur Schule gehen und ich ein eigenes Häuschen besitzen würde.“ Sie kann nun mit ihrem Lohn einen bescheidenen Kredit abbezahlen. Die Arbeit bei einer FairTrade-zertifizierten Blumenfarm hat ihre Lebensbedingungen wesentlich verbessert.

Fair gehandelte Rosen stammen aus Ecuador, Indien, Kenia, Sri Lanka, Tansania und Zimbabwe. Cornelia Havel, Marketingleiterin bei FairTrade: “In Oberösterreich haben sich fast alle Handelsketten FairTrade angeschlossen. Bei Spar, Billa, Merkur, Hofer, Zielpunkt und ADEG sind unsere Blumen im Sortiment.“

Ein Video über FairTrade-Blumen 

Blumenbild

Bild: Nezezon/Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *