23.12. Frischluftdusche statt Weihnachtsstress

Den 24. Dezember wollen wir alle genießen. Um gut in den Weihnachtstag hineinstarten zu können, legen wir heute die Schienen dafür. Morgen ist Weihnachten. Leg Weihnachtsmusik auf, schau dir an, was noch zu tun ist, und wenn noch etwas offen ist: Geh entspannt ran ans Werk – gemeinsam mit der ganzen Familie. Heute geht es nicht mehr darum, noch alles zu erledigen, was man gerne tun würde. Es geht darum, in guter Weihnachtsstimmung noch ein paar Vorbereitungen zu treffen, die einem wichtig sind, und bei denen man bereits mit der Familie Zeit verbringt. Nicht einer alleine soll werkeln, sondern fragt euch: Was möchten wir gemeinsam tun, damit wir morgen miteinander ein schönes Fest haben? Dazu gehört, den Weihnachtsbaum zu dekorieren, Geschenke einzupacken, auf der Couch eine Geschichte vorzulesen oder sich am Abend diesen einen Weihnachtsfilm anzusehen, den man alle Jahre wieder gerne schaut und der die Wärme im Herzen aufsteigen lässt. Überleg dir, wie der 24. Dezember für dich ablaufen soll – und was du heute dafür tun willst. Stell dich ganz auf den Weihnachtstag ein: Lässt es sich einrichten, dass du am 24. Dezember ausschläfst, entspannt bei guter Musik das Frühstück genießt und dann mit diesem Gefühl in den Tag startest? In Amerika werden die Geschenke erst am Morgen des 25. Dezembers ausgepackt. Die Vorfreude auf diesen Morgen begleitet die Kinder durch die Nacht. Was weckt in dir die Vorfreude auf den Weihnachtsmorgen? Wie ist dein bester Start in den Tag und wie kannst du ihn ermöglichen? Redet in der Familie darüber, was euch am morgigen Tag wichtig ist. So tun sich alle leichter dabei, aufeinander Rücksicht zu nehmen und die gegenseitigen Wünsche zu respektieren. Am besten eignet sich dafür ein gemeinsamer Weihnachtsspaziergang. In der frischen Luft und in Bewegung redet es sich leichter über die eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen. Ein Aufenthalt in der Natur tut für uns so viel Gutes - wenn wir dann zurück kommen in eine ungeputzte Wohnung, in der nur die Hälfte der Kekse fertig sind, die man eigentlich backen wollte, und vielleicht noch nicht einmal die Krippe steht, ist das nach der Frischluftdusche gar nicht mehr so tragisch. Denn auch wenn vielleicht die Wohnung nicht glänzt – man selbst tut es. Und das überstrahlt den ganzen Rest.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.