1.12. Der besondere Adventkalender

Dieser Adventskalender wird nicht mit Süßigkeiten, sondern mit kleinen Besonderheiten befüllt und bereitet vielleicht gerade deshalb dir und deiner Familie umso mehr Freude!  So geht's: 1. Alles, was ihr an Utensilien benötigt, habt ihr mit Sicherheit zuhause. - Schere - Papier verschiedene Stifte Faden/Wolle 2. Setzt euch zusammen und überlegt euch „kleine" und vor allem nicht zu aufwendige Aktivitäten, die ihr gemeinsam als Familie in der Adventszeit machen könnt. Hier ein paar Vorschläge: - Eine Geschichte lesen - gemeinsam Weihnachtslieder singen - sich gegenseitig massieren - ein Spiel spielen, dass schon Jahre im Keller liegt - das lustigste Foto aus dem Fotoalbum raussuchen - einen Waldspaziergang - und und und Seid kreativ, überlegt euch in der Familie, was ihr gerne gemeinsam unternehmt oder was ihr euch wünscht. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Es ist von Vorteil, Aktivitäten zu wählen, die nicht zu viel oder am besten gar keine Organisation in Anspruch nehmen, sondern ganz umkompliziert ausgeübt werden können. 3. Nun schreibt eure Adventsaktivitäten auf die Zettelchen, rollt diese zusammen und bindet sie mit einem Faden fest. 4.Ihr könnt die Röllchen durchnummerieren, auf einem Stück Schnur anbinden und anschließend an der Wand befestigen. Eine andere Option wäre, die Zettelchen nicht zu nummerieren, sondern diese in ein Glas geben und jeden Tag eines per Zufall ziehen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Überlegen der Adventsaktivitäten und eine gemütliche Adventszeit mit euren Liebsten!  

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.