Mit Mediation zur stressfreien Trennung

Bei Scheidungen dient Mediation als Mittel, die Kommunikation zwischen beiden Partnern zu verbessern und Konflikte zu vermeiden oder Streitigkeiten abzubauen.

MediatorInnen dürfen zwar keine Rechtsberatung durchführen, jedoch können sie schon im Vorfeld vieles klären und die Wogen glätten.

rote, blaue und grüne Holzfigur
Bild: Erasmus Wolff/Fotolia.com

Scheidungen und Trennungen verlaufen so ruhiger und einvernehmlicher, so dass beide Seiten einen Gewinn daraus ziehen, da bei einer Mediation ein Streit nicht durch die gegnerischen Anwälte verstärkt wird. Auch führt das Hinterfragen der eigenen Motive dazu, dass jeder Partner sie besser versteht, und konkrete Lösungen können sofort in die Tat umgesetzt werden. Eine Mediation hilft so, offene Fragen zu klären, eine Lösung für die Zukunft zu finden und eine Basis zu schaffen, damit die Beziehung zu den Kindern gut weitergeführt werden kann.

Bei einer Mediation sind jeweils zwei MediatorInnen anwesend, mit jeweils einer psychosozialen und einer juristischen Ausbildung. So erhalten Familien sowohl psychologische Unterstützung für die emotionalen Aspekte der Trennung, als auch Information bezüglich der rechtlichen Fragen. Pro Mediatorenteam kostet eine Stunde 182 Euro. Je nach der Höhe des Familieneinkommens und der Anzahl der Kinder leistet das Ministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Zuschüsse, so dass nur noch ein kleiner Selbstbehalt zu zahlen ist. 

Für eine Mediation sind folgende Punkte wichtig: 

  • Die Mediation basiert auf Freiwilligkeit.

  • Mediation ist keine Eheberatung.

  • Ziel ist die Lösung des Konflikts.

  • Es darf keinen Machtunterschied zwischen den beiden Parteien geben.

  • Es soll genug Zeit zur Verfügung stehen, um eine Lösung zu finden – wobei eine Mediation meist schneller ist als ein gerichtliches Verfahren.

  • Bei keinem bzw. keiner der Beteiligten darf eine schwere psychische Erkrankung vorliegen. 

Tipp:
Informationen über Möglichkeiten zur Mediation bietet das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend. Über das Serviceangebot der Familienberatungsstellen gibt die Familienberatung Auskunft.
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *