Zeit ist kostbar?

Zeit ist kostbar?

Zeit verstreicht in unserer Umwelt unveränderbar, und stellt damit die einzige Ressource dar, die weder aufgehoben, noch - wenn verschwendet - zurückgewonnen werden kann. Worüber vor 100 Jahren niemand nachdachte, ist heute zum Standardthema des Alltags geworden: Stress - Stress - Stress.
Was nervt dich am meisten?

Bahnhof mit vielen hektisch gehenden Personen

Bild: Schemmi/pixelio.de

Jede/r von uns hat ihre und seine persönlichen Zeiträuber. Im Berufsleben ist es nervig, wenn bei Besprechungen einige zu spät kommen, während die anderen ihre ebenso wertvolle Zeit damit vertrödeln, auf die anderen zu warten, die sich dann mit furchtbarem Stress entschuldigen. In Wirklichkeit haben die Wartenden und Pünktlichen sich ihre Zeit besser eingeteilt.

Ein anderer Zeiträuber sind die verlängerten Öffnungszeiten der Geschäfte am Samstag. Klingt paradox, oder? Aber ist es nicht so, dass durch die Ladenöffnungszeiten bis am Abend auch die Erledigungen und Einkäufe am Samstag uns die Freizeit rauben? Raubt uns das nicht einen wertvollen Teil der Muße, des echten Abschaltens, das wir am Ende der Woche so dringend brauchen? Dass heute „Shoppen“ als Freizeitbeschäftigung gilt und mancher es als entspannend empfindet, stundenlang durch ein Einkaufszentrum zu flanieren, ist eine andere Sache.

 

Buchtipp:

Buchcover Projektmanagment für Faulenzer

Bild: Gabal Verlag

Peter Taylor, Projektmanagement für Faulenzer
200 Seiten, Gabal Verlag, 25,60 Euro

 

Projektmanagement aus der Vogelperspektive

Peter Taylor verspricht nichts, was er nicht halten kann. Dass man nach seinem Buch nur noch Kaffee trinken kann und nichts mehr in seine Arbeit investieren muss, verspricht er nicht. Er plädiert für mehr Effizienz. Er berichtet von der 80/20- Theorie, wonach in vielen Lebensbereichen der Erfolg nicht im Aufwand der gesamten 100% steckt, sondern meist in den effektiven 20%. Es geht nun darum, zu erkennen, welches diese 20% eines Projektes sind. Anders formuliert: 80% des Ergebnisses können mit 20% Energie erreicht werden. Effektivität erreichst du damit, genau in die Aufgaben zu investieren, auf die es wirklich ankommt. Clevere Arbeitsplanung ist das Geheimnis aller produktiven Faulenzer.

 

"Ich bin ein fauler Sack"
- das sagt Ralf Senftleben. Den kennst du nicht? Macht nichts. Du solltest dir einfach seine Website www.zeitzuleben.de ansehen. Der Berliner hat eine umfassende Sammlung guter und wertvoller Anregungen für ein zufriedenes Leben zusammengestellt. Wie ein roter Faden zieht sich durch all seine Beiträge die Aufforderung, sich selbst kennen zu lernen und herauszufinden, was einem im Leben wirklich wichtig ist. Nur wer den Weg zu seinem Ich gegangen ist, kann ein erfülltes Leben haben. Senftleben empfiehlt:

  • Hindernisse auf dem Weg zu seinen eigenen Zielen aus dem Weg räumen
  • loslassen, was einem nicht gut tut
  • authentisch werden
  • schlechte Verhaltensmuster und die Ursachen dafür erkennen
  • seine Mitmenschen und seine Umwelt weniger kritisch sehen
  • zufriedener mit sich selbst werden

Wenn der Autor von sich sagt: „Ich bin ein fauler Sack… und das ist auch gut so“, meint er damit, dass man am besten zu wertvoller Freizeit kommt, wenn man seine Energie wie ein energiesparendes Auto einsetzt.
„Ich bin ein Energiesparmodell. Was mir an unbändiger Tatkraft fehlt, versuche ich durch Nachdenken und Einfallsreichtum auszugleichen“, so Senftleben.

Das heißt, mit Power in die Dinge investieren, die wichtig sind und in die anderen nur so wenig wie nötig.

 

Zeitmanagmentkurse in Linz

Das Bildungsforum Dr. Rampitsch bietet Kurse, Seminare und Lehrgänge aus den Bereichen Persönlichkeit, Pädagogik, Gesundheit, Kommunikation, Wirtschaft, Sprachen und Soft Skills an. Adresse: Linz, Scharitzerstraße 1

Lebens- und Sozialberater Gottfried Huemer bietet in seinen Kursen, Videos, etc. viele wertvolle Werkzeuge zur Verbesserung des Zeitmanagements, der Arbeitsorganisation und Lebensqualität. Adresse: Lindacherstraße 10, 4663 Laakirchen

Zwei Figuren rennen gegen eine Uhr

Bild: Gerd Altmann/pixelio.de

Medienreich Computertrainings macht z.B. 2-Tage-Intensivtraining für Zeitmanagment. Trainingsbausteine sind dabei u.a. (Seminarort Linz)

  • Grundprinzipien für effektives Zeitmanagement
  • Ebenen des Zeitmanagements
  • Zeitprotokoll und Zeitdisziplin
  • psychologische Faktoren für das individuelle Zeitverhalten
  • Tagesplan, Leistungskurve und Prioritäten
  • Psychologische Antreiber

TCC-Training in der Linzer Kollegiumgasse 11 wendet sich an Personen, die sich die folgenden Fragen stellen:

  • Hast du das Gefühl, dich manchmal zu verzetteln?
  • Gehst du im Tagesgeschäft unter?
  • Leidest du unter Stress?
  • Kommen deine Familie, deine Freunde oder dein Hobby zu kurz?
  • Wachsen dir die Stapel auf deinem Schreibtisch über den Kopf?
  • Zu viele unbeantwortete E-Mails?

Masu Coaching in der Linzer Landgutstraße 13 unterstützt in diesen Bereichen:
In Zeiten der Informationsüberflutung, immer komplexeren Managementaufgaben und die Zwangsläufigkeit am aktuellen Stand der Dinge zu sein, ist es schwierig einen Überblick zu behalten. masu | consulting bietet höchst professionelle Beratung  und Analysen:

  • effektiver arbeiten können
  • Zeit und Geld sparen 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.