Woran merke ich, dass mein Kind süchtig ist?

Außer einem Harn- oder Bluttest gibt es keine 100%igen Beweise für Drogenkonsum. Eine Verhaltensänderung kann aber ein erster Hinweis sein.

 Wenn dein Kind

  • sehr aggressiv ist,
  • sich isoliert,
  • massive Angstzustände oder schwere Schlafstörungen hat,
  • unter starken Konzentrationsprobleme leidet,
  • sehr nervös, sehr desinteressiert oder sehr gewaltbereit ist,
  • häufig lügt oder stiehlt,
  • zu „brav” ist, keine Wünsche mehr äußert oder nur noch auf die anderen Rücksicht nimmt

und das über einen längeren Zeitraum hinweg, solltest du das auf jeden Fall ernst nehmen. Bedenke aber, dass eine solche Verhaltensänderung nicht unbedingt auf Drogenkonsum zurückzuführen sein muss – es kann dafür viele Ursachen geben!

Jugendliche streckt die Hand vor die Kamera

Bild: Klaus-Peter Adler/Fotolia.com

Gelassen bleiben
Wenn du den Verdacht hast, dass dein Kind Drogen nimmt, hilft vor allem eines: Ruhe bewahren! Viele Jugendliche konsumieren Drogen zunächst aus reiner Neugierde, die meisten hören später wieder auf. Vorwürfe und Drohungen bringen wenig. Bleib mit deinem Kind im Gespräch. In erster Linie sollte es darum gehen, die Ursachen für den Konsum zu hinterfragen, auf gesundheitliche und rechtliche Folgen hinzuweisen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. 

Beratung und nützliche Informationen findest du hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *