- Grünschnabel - http://www.gruenschnabel.at -

Wege zu mehr Offenheit in der Familie

Erwachsene können ihren Kindern Offenheit und Toleranz vorleben - zum Beispiel indem sie auf Fantasien der Kinder eingehen. Foto: Fotolia/Constantin Yuganov

Erwachsene können ihren Kindern Offenheit  vorleben - zum Beispiel indem sie auf Fantasien der Kinder eingehen. Foto: Fotolia/Constantin Yuganov

Offenheit kann bedeuten, unbefangen und bereitwillig auf jemanden zuzugehen oder sich mit einem Thema auseinanderzusetzen. Es kann meinen, andere Menschen in ihrer Eigenart zu akzeptieren. Es heißt auch ehrlich zu sein, sich nicht zu verstellen. Und tolerant sein gegenüber anderen Weltanschauungen. Eine solche Offenheit wünschen sich viele Eltern für ihre Kinder, und vielleicht auch für sich selbst ein Stück mehr davon. Offene Menschen wirken anziehend. Sie haben Interesse, hören zu, zeigen sich und man weiß als Gegenüber, woran man ist. Kindern Offenheit vorleben und dabei selbst offener werden Möchtest du deinem Kind mehr Offenheit vermitteln, führt der erste Blick zu dir selbst. Kinder sind zwar von Natur aus aufgeschlossen und weniger von Erfahrungen und Vorurteilen geprägt als wir Erwachsenen. Dennoch orientiert sich jedes Kind unbewusst an seinen Bezugspersonen und beobachtet, wie diese mit ihren Mitmenschen, eigenen Gefühlen und Herausforderungen umgehen. Hier ein paar Anregungen:   Für mehr Freude im Leben mit Kindern! Katharina Maderthaner, MSc (Counseling) katharina.maderthaner@gmx.net [1]