Berufsbildende höhere Schulen (BHS)

Mensch blättert in einem Buch

Bild: Joujou/pixelio.de

Dauer: 5 Jahre

Inhalte:

  • Allgemeinbildung
  • Konkrete berufliche Qualifikation
  • Praxisbezogene Ausbildung

Aufnahmeprüfung: Schülerinnen und Schüler, die in Deutsch, Englisch oder Mathematik in der niedrigsten Leistungsgruppe waren oder in der mittleren Leistungsgruppe mit „Genügend“ beurteilt wurden. Bei einem “Befriedigend” aus der mittleren Leistungsgruppe ist die Aufnahme durch einen Beschluss der Klassenkonferenz möglich.

Nach dem Abschluss: 

  • Zugang zu verschiedenen Gewerben
  • Studium an Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen
  • Berufseinstieg
  • Berechtigung, nach 3 Jahren Berufspraxis die Standesbezeichung „Ingenieur“/“Ingenieurin“ zu tragen

 

Berufsbildende höhere Schulen gibt es in verschiedenen Schulformen:

Höhere technische und gewerbliche Lehranstalt
Fachbereiche: Bautechnik, Innenraumgestaltung und Holztechnik, Elektrotechnik, Elektrik, Maschineningenieurwesen, Mechatronik, Werkstoffingenieurwesen, Medientechnik und Medienmanagement, Informationstechnologie, Chemie, Chemieingenieurwesen, Lebensmitteltechnologie, EDV/Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebsmanagement, Kunst und Design

Höhere Lehranstalt für Mode, künstlerische Gestaltung, Produktmanagement und Präsentation
Ausbildungsschwerpunkte: Modedesign, Modemarketing, Modedesign, Grafik

Höhere Lehranstalt für Tourismus
Ausbildungsschwerpunkte: Dritte lebende Fremdsprache, Hotelmanagement, Hotel- und Gastronomiemanagement, Tourismus- und Freizeitmanagement

Handelsakademie
Ausbildungsschwerpunkte: Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing, Controlling und Jahresabschluss, Entrepreneurship und Management, Multimedia und Webdesign, Netzwerkmanagement, Softwareentwicklung, Digital Business, Controlling und Accounting, Internationale Wirtschaft mit Fremdsprache(n) und Kultur, Informationsmanagement und Informationstechnologie, Wirtschaftsinformatik

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe
Ausbildungsschwerpunkte: Dritte lebende Fremdsprache, Internationale Wirtschaftskommunikation, Kulturtouristik, Medieninformatik, Umwelt und Wirtschaft, Kultur- und Kongressmanagement, Kommunikations- und Mediendesign, Sozialmanagement

Höhere Lehranstalt für Land- und Forstwirtschaft
Fachbereiche: Land- und Ernährungswirtschaft, Gartenbau, Wein- und Obstbau, Forstwirtschaft, Landtechnik, Landwirtschaft, Lebensmitteltechnologie. Ausbildungsschwerpunkte: Projekt- und Regionalmanagement, Umwelttechnik, Unternehmensmanagement, Landwirtschaftliches Qualitätsmanagement, Agrarmanagement

Bildungsanstalt für Kindergartenpädaogik

Bildungsanstalt für Sozialpädagogik

TIPP:
Auf der Homepage der Berufsbildenden Schulen findest du weitere Informationen zu diesem Thema.
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *