Klimawandel: Zwei kleine Bücher über ein großes Thema

Wir möchten euch zwei kleine, aber feine Bücher über den Klimawandel vorstellen.  
  1. Wie viel wärmer ist 1 Grad?
Kindgerecht illustriert und in kleinen Texthäppchen erfahrt ihr in diesem Kindersachbuch alles über den Klimawandel und seine Auswirkungen. Wetter – Klima, Klimazonen, Treibhauseffekt, Atmosphäre, Energiegewinnung, (Plastik)-Müll, Verkehr, Lebensmittelerzeugung, Erderwärmung, … sind nur einige Schlagworte zu Themen, die das Buch in einfachen Worten erklärt. Auf den letzten beiden Seiten ein Ausblick, wie es einmal in Zukunft sein könnte/sollte, um Treibhausgase zu sparen und das Klima zu schonen:
  • Rad- und Gehwege sind gut ausgebaut.
  • Die Dächer sind begrünt, auf allen freien Flächen wachsen Obst und Gemüse.
  • Insekten wie Bienen finden einen Lebensraum und genügend Nahrung.
  • Die Häuser sind so gut gedämmt, dass man fast nicht mehr heizen muss. Sie versorgen sich selbst mit Energie und produzieren mehr Strom, als sie verbrauchen. Den Rest kann man zB. für Elektroautos nutzen.
  • Die Leute kaufen nur das, was sie wirklich brauchen.
  • Sie bringen eigene Gefäße mit, um Verpackungsmüll zu vermeiden. Geschäfte bevorzugen Produkte und Materialien aus der Region.
  • Der Müll, der nicht vermeidbar ist, wird genutzt: Für neue Produkte, zur Energiegewinnung oder zum Düngen der vielen Pflanzen.
Scharmacher-Schreiber, K.: Wie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert. Verlag Beltz&Gelberg, Weinheim, 2019.    
  1. Kleine Gase – große Wirkung
Kurz, anschaulich und verständlich wollten die beiden jungen Autoren, die Wirtschaftswissenschaften studieren, über Klimawandel berichten, denn sie hatten selbst keine Lust, darüber dicke Fachbücher zu wälzen. So ist ein kleines – aber inhaltlich gewichtiges - Buch entstanden, das mit kurzen Texten das A und O des Klimawandels erklärt. Die Autoren hoffen damit, möglichst vielen Menschen die Ursachen und Folgen des Klimawandels verständlich zu erklären und noch mehr Menschen zu motivieren, sich für den Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen. Weil die öffentliche Debatte über den Klimawandel vielfach von Missverständnissen und mitunter falschen Schlussfolgerungen geprägt sei, so die Autoren, falle es oft schwer, zwischen wissenschaftlich belegten Argumenten und Fehlinformationen zu unterscheiden. Hier soll – unterstützt von mehr als hundert WissenschafterInnen - ein umfassender Einblick in den aktuellen Stand des Wissens gegeben werden. Als Studenten war es den Autoren wichtig, dass der Buchpreis kein Hindernis sein darf, um sich zu informieren. Deshalb kostet das Buch auch nicht mehr als eine Pizza, nämlich 5,20 €! Um das zu ermöglichen, haben sie ihren eigenen Verlag gegründet und alle dazu gehörenden Aufgaben selbst in die Hand genommen. Zu bestellen ist das Buch unter www.klimwandel-buch.de. Nelles, D./Serrer, C.: Kleine Gase – große Wirkung. Der Klimawandel. 2018. Ab 14 Jahre

Daniela Christl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.