17.12. Lebkuchenanhänger aus Salzteig

Lebkuchenanhänger – aus “echtem” oder Salzteig- kannst du ganz leicht selber machen! Foto: pixabay

Wer braucht schon Christbaumanhänger aus Plastik, wenn man ganz leicht natürliche aus Salzteig machen kann? Anhänger aus Lebkuchen werden ja meist sofort vernascht oder sehen bald nicht mehr schön aus. Deshalb kann man täuschend echte einfach aus Salzteig machen. Aber bitte nicht reinbeißen! 😉

Das brauchst du:

Teig: 500 g Salz, 300 g Mehl, 50 g Back-Kakao, 1 EL Öl, 300-350 ml Wasser, Ausstechformen Herz, 6 cm und 8 cm, Ausstechformen Mann und Frau, 10 cm, oder was immer dir gefällt.

Zusätzliches Material: Frischhaltefolie, Wellholz, Strohhalm, Bleistift, Lackmalstift in Weiß, Baumwollschnur in Weiß.

Und so geht’s:

Für den Salzteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. In zwei Teile teilen und jeweils zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie etwa 1 cm dick ausrollen.

Formen aus dem Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Vor dem Backen mit einem Strohhalm ein Loch für die Aufhängung einstechen. Dann im Backofen bei 100 °C Umluft mind. 30 Min. backen. Anschließend auf einen Rost legen und über Nacht trocknen lassen.

Mit dem Lackmalstift Muster aufzeichnen, evt. mit Bleistift vorskizzieren. Die Farbe gut trocknen lassen. Zum Schluss die Aufhänger auf Baumwollschnur auffädeln und aufhängen.

Tipp: Wenn du möchtest, kannst du die Figuren auch auf eine lange Schnur auffädeln und als Girlande aufhängen.

Solltest du doch lieber echten Lebkuchenteig verwenden, kannst du diesen mit Zuckerguss verzieren und nach den Feiertagen vernaschen. Dann machst du eben nächstes Jahr wieder neue Figuren!

Aus: Natürlicher Dekozauber Weihnachten. Ideen aus Naturmaterial für die schönste Zeit des Jahres. Frechverlag, Stuttgart, 2016.

Daniela Christl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.