10.12. Nicht zu viel und nicht zu wenig

Wer sein Festessen im Vorhinein gut plant, braucht nichts wegzuwerfen und die Gäste werden trotzdem auf jeden Fall satt. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel – aber knausrig will man ja auf keinen Fall wirken! Weil es oft gar nicht so einfach ist, die Mengen für so viele zusätzliche Esser exakt zu wissen, haben wir ein paar Angaben als Anhaltspunkt für euch.

Die Einkäufe hängen natürlich davon ab, wie viel Kinder kommen, die ja weniger als Erwachsene essen, aber auch, wie viel Frauen bzw. Männer kommen – Letztere haben meistens mehr Appetit. Und schließlich auch von persönlichen Vorlieben: Kommen viel Genießer, die sich gerne ihr Essen schmecken lassen, bis sie pappsatt sind, oder eher maßvolle Esser, die auch an Weihnachten nicht über die Stränge schlagen. Je nach Gast orientiert man sich also an der unteren oder oberen Grenze der Mengenberechnungen und kann so die benötigten Zutaten gut abschätzen!

 

Mengentabelle pro Person

Vorspeise:

  • Suppe: ¼ l
  • Fisch: 100 – 120 g
  • Fleisch: 50 – 80 g
  • Salat: 100 – 220 g

Hauptgericht:

  • Suppe: ½ l
  • Fischfilet: 150g – 200 g
  • Fleisch zum Braten: 100 – 200 g
  • Fleisch für Ragout, Rouladen: 90 g
  • Frischgemüse als Hauptspeise: 300 – 500 g
  • Teigwaren als Hauptgericht: 125 g Trockengewicht
  • Vollkornteigwaren als Hauptgericht: 100 g Trockengewicht
  • Reis als Hauptgericht: 80 – 120 g Trockengewicht
  • Hülsenfrüchte 100 – 125 g Trockengewicht

Beilagen:

  • Salat: 100 – 220 g je nach Sorte
  • Frischgemüse: 250 – 300 g
  • Erdäpfeln: 250 – 300 g
  • Reis oder Teigwaren: 60 – 80 g Trockengewicht
  • Soße: 1/16 l

Nachspeise:

  • Obst als Kompott: 200 – 250 g
  • Dessert: 150 – 200 g

Man kann sich in einem Extrabüchlein nach dem Fest eintragen, was und wie viel man gekocht bzw. eingekauft hat – was zu viel, was evtl. zu wenig war – was besonders gut angekommen ist, was eher nicht so… Beim nächsten Fest hat man dann schon Erfahrungswerte zur Mengenberechnung bzw. Ideen für Menüs. Über die Jahre ergibt sich so ein praktisches Nachschlagewerk für Feste & besondere Anlässe.

Tipps von www.umweltberatung.at

Daniela Christl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.