19.12. Kopfschmerzensalbe

Foto: Fotolia/Paolese

Foto: Fotolia/Paolese

Im Vorweihnachtstrubel macht sich oft Kopfschmerz bemerkbar, wenn der Stress um Geschenke besorgen, Fest vorbereiten und bloss-an-alles-denken zu viel wird. Naturkosmetikerin Iris Lehner von Goldglocke hat hier genau das Richtige parat: die Kopfschmerzensalbe, um sich damit die Schläfen einzumassieren.

Die Kopfschmerzensalbe mit Majoran, Salbei, Minz-, Lavendel- und Wacholderbeerenöl kann dazu beitragen, Kopfschmerzen zu lindern. Und so wird sie gemacht.

Zutaten:
80 g Olivenöl, 20 Lanolin anhydrid
15 g Bienenwachs
5 g Salbeiblätter, getrocknet
5 g Majoranblätter, getrocknet
5 g Rosmarin, getrocknet
25 Tr. äth. Minzöl
15 Tr äth. Lavendelöl
15 Tr. äth. Wacholderbeerenöl
5 Braunglastiegel á 30ml

Herstellung:
Das Ölivenöl in einem Topf geben und die getrockneten Kräuter hinzugeben. Nun auf kleiner Stufe das Öl erwärmen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Danach das Gemisch durch einen Teefilter abseihen und das angereicherte Öl mit Bienenwachs und Lanolin erwärmen, bis alles geschmolzen ist.

Die Masse etwas abkühlen lassen und nun, die ätherischen Öle dazugeben und in die Braunglastiegel abfüllen. Abkühlen lassen, beschriften und verschließen!

Tipp von Iris Lehner, www.goldglocke.at



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.