Plastikfasten-Tipp 38: Mach dir deine Kosmetikprodukte selbst!

Viele Beauty-Produkte kannst du dir auch leicht selbst aus natürlichen Zutaten machen. Übrigens auch toll als Geschenk! Hier eine Anleitung für Shampoo-Bars (von www.smarticular.net – überhaupt eine Fundgrube für Plastiksparer!) Dieses feste Shampoo wirkt weniger rückfettend und eignet sich hervorragend für dünnes, zum schnellen Nachfetten neigendes Haar. Du brauchst: 50 g Kakao- oder Sheabutter, 100 g des pflanzlichen Tensids SLSA (Sodium Lauryl Sulfoacetat) oder SCI (Sodium Cocoyl Isethionat), 100 g Speisestärke, optional 10-20 Tropfe ätherisches Öl sowie Lebensmittelfarbe (lediglich optischer Zweck), einen Mundschutz (zB. ein großes Tuch), Silikonförmchen. Und so geht’s: Mundschutz anlegen wegen des Staubs. Tensid und Speisestärke vermischen. Kakao- oder Sheabutter im Wasserbad schmelzen – zu den trockenen Zutaten geben und alles mit den Fingern so lange durchkneten, bis die Zutaten gut miteinander vermischt sind. Nach Wunsch ätherisches Öle sowie Lebensmittelfarbe dazugeben. In die Silikonförmchen drücken und mind. 24 Stunden aushärten lassen. Beim Haarewaschen die Haare nass machen, das feste Shampoo mit etwas Wasser in der Hand aufschäumen und auf dem Haar verteilen. Oder direkt mit dem angefeuchteten Shampoo-Stück übers nasse Haar streichen. Einmassieren, ausspülen, fertig. Ätherische Öle: Zeder (gegen Haarausfall und bei fettigem Haar), Lavendel (bei Spliss und trockenem Haar), Kamille (gegen juckende Kopfhaut), Rosmarin (bei fettigem Haar und irritierter Kopfhaut), Zitrone (für blondes Haar), Eukalyptus (stimuliert die Kopfhaut), Teebaumöl (gegen Schuppen, bei fettigem Haar). Hinweis: Nicht alle ätherischen Öle sind für Schwangere, Kinder und Menschen, die unter einer chronischen Erkrankung leiden, zu empfehlen. Entsprechende Informationen findest du in der Packungsbeilage.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.