Toastbrot ganz einfach selbstbacken

Außer beim Bäcker gibt’s Toastbrot nur in der Plastikverpackung. Dabei lässt sich das Weißbrot ganz einfach selbstbacken – es ist so gesünder und plastikfrei. Du brauchst: (für zwei Kastenbrote) 500 g Mehl (Typ 550) alternativ 350 g Mehl (Typ 550) und 150 g Weizenvollkornmehl 10 g weiche Butter (od. Pflanzenöl) 10 g Salz 300 ml Wasser 50 ml Milch 1 Pk. Trockenhefe oder einen halben Würfel Frischhefe So geht’s: Alle Zutaten in einer Schüssel gut durchkneten. Den Teig 1 Stunde ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten, in zwei Hälften teilen. In zwei mit Butter eingeriebenen Kastenformen abgedeckt an einem warmen Ort für mind. 1 Std. gehen lassen, bis der Teig sein Volumen deutlich vergrößert hat. Die Formen entweder mit einer zweiten Form identischer Größe, mit einem Springform-Boden oder mit Backpapier abdecken und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 25 Minuten lang backen. Abdeckung entfernen und noch einmal fünf Minuten backen, bis die Brote auf der oberen Seite eine leichte Farbe bekommen. Aus den Formen nehmen, auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Tipp: Wenn du gleich mehr bäckst, kannst du das Brot scheibchenweise einfrieren und diese bei Bedarf einfach direkt in den Toaster stecken. Aus: smarticular.net (Hrsg.): Plastiksparbuch. Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen. Business Hub Berlin UG, 2019.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.