Steaks aus Roter Beete und weißen Rübchen

Steaks aus roter Beete und weißen Rübchen

Steaks aus roter Beete und weißen Rübchen

Zutaten: 1 Knolle Rote Beete, 1 Knolle weiße Rübchen, Olivenöl, Sojasauce, Fischsauce, Gemüsebrühe, Schnittlauch

Rote Beete so zu verarbeiten, dass sie mir schmecken, fällt mir immer schwer. Der Eigengeschmack ist mir zu intensiv, und daher brauche ich immer zusätzlich etwas, das mindestens genauso intensiv schmeckt und gut mit dem Geschmack der roten Beete harmoniert. In diesem Fall sind das zum einen die weißen Rübchen, zum anderen auch das Olivenöl, das man nicht zu sparsam verwenden sollte.

Zuerst schält man die beiden Knollen und schneidet bei beiden die Deckel und Böden ab. Die restliche Knolle schneidet man in Scheiben, die maximal 3cm dick sind. Die Scheiben sowie Deckel und Boden in eine Pfanne legen, darüber 250ml Gemüsebrühe gießen, mit 2EL Sojasauce und 1EL Fischsauce verfeinern (oder, wer hat, Dashi-Brühe) und so lange dünsten, bis die Steaks weich sind. Man nehme dann Deckel und Böden heraus und püriere sie mit einem guten Schuss Olivenöl und 2EL aus dem Fonds. Salzen und auf ein Teller drapieren.

Dann in einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Steaks darin beidseitig anbraten, auf die Sauce legen und mit Olivenöl beträufeln. Oder begießen, je nachdem, wie intensiv der Geschmack der roten Beete herauskommen soll. Mit Schnittlauch garnieren und genießen!

 

Manuela Hoflehner



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *