Selleriepüree mit Lauchgemüse

Der Februar bringt uns weiterhin viel Wurzelgemüse und den Wunsch nach warmen, nährenden Mahlzeiten. Mit den richtigen Gewürzen, z.B. Anis, kann man das innere Feuer wie von selbst entfachen. Auch Trockenfrüchte, z.B. in selbstgemachten Müsliriegeln, stärken uns für die kalte Jahreszeit.

Selleriepüree auf Lauchgemüse

Selleriepüree auf Lauchgemüse

Selleriepüree mit Lauchgemüse

Ein Sellerie-Rezept für jene, denen Sellerie eigentlich nicht schmeckt. Ich bin fest davon überzeugt, dass man bei vielen Obst- und Gemüsesorten, die einem „nicht schmecken“, einfach noch nicht die richtige Zubereitungsart gefunden hat. Sellerie war dabei eines meiner Problemgemüse. Sellerieschnitzel – ging gar nicht. Der Sellerie-Geschmack kam viel zu stark heraus. Als Suppengemüse – wenn’s sein muss, aber da ging von so einer Sellerie-Knolle auch nur ein kleines Stück weg. Ich war auf der Suche nach einem Gericht, bei dem ich bestenfalls die ganze Knolle eliminieren konnte, und das auf eine Art und Weise, die auch mir schmeckt. So eine Suche betreibe ich eine ganze Weile, da in meiner Biokiste immer wieder Gemüse landet, das mir nicht ganz so zugetan ist wie Cocktailtomaten, Physalis oder Austernpilze. Manchmal gebe ich die Suche auch auf und streiche das Gemüse aus meiner Biokiste, aber meistens habe ich den Anspruch, für mich die Zubereitungsart zu finden, die passt. Beim Selleriepüree wurde ich fündig. Durch die zugemischte Kartoffel und die Gewürze kommt der Sellerie-Geschmack nur dezent heraus, und vermischt mit der Sahne-Lauch-Anis-Mischung bietet das Gericht vielschichtige Geschmacksrichtungen, die in der traditionellen österreichischen Küche oft zu kurz kommen. Mittlerweile ist es mein Standartgericht, wenn Sellerie und Lauch in meinem Kühlschrank sind.

Zutaten für 2 Personen:
1 Sellerieknolle, 1 Erdapfel, 1 EL getrockneter Majoran, 1 EL Gemüsebrühepulver, 1 kleine Chili, 1/4 TL schwarzer Pfeffer, 1/4 TL Kümmelsamen, 40g Butter, 2 Stangen Lauch, 1/4 TL Anissamen, 1/4 TL Cuminsamen, 1/2 TL Salz, 1 TL getrockneter Majoran, 50ml Sahne, Saft einer halben Zitrone

Sellerie schälen und gemeinsam mit der Kartoffel klein schneiden. In 400ml Wasser mit Majoran, Gemüsebrühepulver, Chili, Pfeffer und Kümmel 40 Minuten kochen. 30g Butter hinzufügen und pürieren.
Lauch in Ringe schneiden, restliche Butter in der Pfanne mit Anis und Cumin erhitzen. Lauch kurz mitbraten. Salz, Pfeffer und Majoran zufügen. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel garen. Sahne angießen. Mit Zitrone abschmecken und leicht einkochen lassen.
Lauchgemüse auf Tellern anrichten. Selleriepüree daraufsetzen. Mahlzeit!

 

Manuela Hoflehner



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *