- Grünschnabel - http://www.gruenschnabel.at -

Mit Frühstück fit für die Schule

Ein vollwertiges Frühstück erleichtert Schulkindern den Start in den Tag.

Ein vollwertiges Frühstück erleichtert Schulkindern den Start in den Tag.

Morgens muss es oft schnell gehen, da bleibt manchmal wenig Zeit für ein Frühstück, bevor die Kinder in die Schule gehen. Ein ausgewogenes und gesundes Frühstück ist jedoch wichtig für einen guten Start in den Tag. Warum ein Frühstück so wichtig für die Kinder ist und wie dieses idealerweise beschaffen sein sollte. Gerade die Schulanfänger müssen sich bereits am Weg zur Schule sehr konzentrieren, um den richtigen Bus, Straßenbahn oder Fußweg zu nehmen. In der Schule angekommen, geht es gleich los, die Kinder haben mehrere Stunden Unterricht und müssen dabei aufmerksam sein. Mit einem kräftigen Frühstück ist es Kindern möglich, den ganzen Vormittag volle Leistung zu erbringen. Zeit mit der Familie verbringen Gemütlich und gut gelaunt in den Tag zu starten ist das A&O für einen gelungenen Tag. Diese sehr wertvolle Zeit in der Früh kann man gut nützen, um gemeinsam wach zu werden. Während des Frühstücks kann man den ganzen Tagesablauf durchbesprechen. Dies gibt besonders kleineren Kindern Halt und Orientierung. Kinder lernen Rituale Ein strukturierter Tagesablauf ist für Schulanfänger sehr wichtig. Wenn jeder Morgen ähnlich verläuft, kann sich das Kind daran gewöhnen. Ein ausgewogenes Frühstück kann vielfältig sein. Idealerweise besteht es aus einem Vollkornbrot mit beispielsweise einem Topfenaufstrich oder einem ungezuckerten Müsli. Dazu kann man entweder Milch oder Joghurt essen. Nüsse und Kerne werten ein hochwertiges Frühstück durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe besonders auf. Wenn man Obst und Gemüse appetitlich anrichtet, besteht eine große Chance, dass dieses von Kindern gerne gegessen wird. Als ideales Getränk eignet sich ungesüßter Früchte- oder Kräutertee, gespritzer Saft oder wenig gesüßter Kakao. Weniger geeignet sich zuckerhaltige, süße Lebensmittel. Sie sind für die Konzentrationsfähigkeit eher kontraproduktiv. Zucker lässt den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, er fällt jedoch auch ebenso schnell wieder ab. Dies bewirkt, dass Kinder müde und träge werden. Außerdem bekommt es rasch wieder Heißhunger - auf Süßes nämlich. Tipps, um in der Früh Zeit zu sparen: -    Tisch am Vorabend bereits decken -    Müsli bereits am Vorabend einweichen -    Obst am Vorabend aufschneiden Dieses superschnelle Frühstück kann bereits am Vorabend vorbereitet werden: Fitmacher- Kakao-Overnight-Oats: -    1 zerdrückte Banane -    40 g Haferflocken -    125 ml Milch -    1 TL ungesüßtes Kakaopulver -    1 EL Agavendicksaft -    1 TL Leinsamen geschrotet -    1 Prise Salz Zubereitung: Alle Zutaten in ein gut verschließbares Einmachglas geben, den Deckel aufsetzen und die Mischung kräftig durchschütteln, bis alles gleichmäßig vermischt ist. Das Glas über Nacht in den Kühlschrank stellen und die Overnight Oats am nächsten Tag in der Früh zum Frühstück genießen. Mit frischen Früchten servieren. Frühstückstrunk mit Dinkelflocken: -    ½ Banane -    1 Apfel -    2 EL Joghurt -    125 ml Mandelmilch -    100 ml Orangensaft -    2 EL Haselnusskerne gerieben -    2 EL Dinkelflocken -    2 TL Zitronensaft Zubereitung: Banane schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und das Fruchtfleisch grob würfeln. Joghurt, Mandelmilch und Orangensaft in einen Mixer geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und glatt pürieren.

Anna Kaufmann