Neue Anlaufstelle für psychisch belastete Kinder und ihre Eltern

Das Kinder- und Jugendkompetenzzentrum in Leonding ist Anlaufstelle für Eltern, deren Kinder psychosoziale Probleme bzw. Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Es bündelt kostenlos verschiedene medizinische, therapeutische und pädagogische Leistungen sowie weitere Beratungs- und Unterstützungsangebote für die ganze Familie.

  Eltern von verhaltensauffälligen Kindern sind oft am Rande ihrer Belastungsgrenze. Schon den Alltag zu meistern kostet sie alle Kraft, die sie haben. Sich dann noch durch den Angebotsdschungel zu wühlen, um Hilfe zu bekommen, scheint manchmal unpackbar. Ein neues Kinder- und Jugend-Kompetenzzentrum in Leonding bietet an einem Standort passgenaue Leistungen – die noch dazu kostenlos sind. Es kam der Punkt, als Natalie Köckerbauer sich selbst als Mutter in Frage stellte. Ihr Sohn Rene verhielt sich im Kindergarten ganz normal – aber zuhause war er aggressiv und unkontrollierbar. „Ich verzweifelte. Aus Sorge um Rene habe ich nächtelang nicht schlafen können und bis zwei Uhr in der Früh den Haushalt gemacht, weil die Suche nach Unterstützung und Rene unter Tags meine ganze Zeit beanspruchte. Ich war mit den Nerven am Ende“, so die Mutter. Sie fühlte sich ausgebrannt und überfordert und lief von einer Einrichtung zur nächsten. Rund 20 Prozent aller Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre weisen zumindest zeitweise Verhaltensauffälligkeiten auf oder leiden unter einer Beeinträchtigung der psychischen Befindlichkeit. Früher mussten Eltern in dieser Situation aus dem großen Angebot an Beratungsmöglichkeiten noch jenes heraussuchen, das für sie passend ist. Ein weiterer Felsbrocken am Weg. Hier schließt das neue Kinder- und Jugend-Kompetenzzentrum (KIJUK) in St. Isidor die Lücke. Es bündelt an einem Standort kostenlos verschiedene medizinische, therapeutische und pädagogische Leistungen. Das interdisziplinäre Team sieht sich an, welche Form der Behandlung den jeweils individuellen Bedürfnissen entspricht. Wenn die Angebote im KIJUK nicht adäquat helfen können, vermittelt es an die entsprechenden Stellen weiter. Das KIJUK vereinfacht es, für Kinder und Jugendliche mit sozialen, kognitiven oder emotionalen Auffälligkeiten eine rechtzeitige und passgenaue Förderung zu bekommen. Denn gerade, wenn es um psychosoziale Probleme bei Kindern geht, braucht es möglichst frühzeitig Unterstützung. So können sie in ihrer Entwicklung gestärkt werden und das gesamte Familiensystem wird gestützt und entlastet. Folgende Leistungen bietet das KIJUK:
  • medizinische Abklärung
  • Psychotherapie
  • Klinische- und Gesundheitspsychologie
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • sozial- und heilpädagogische Angebote
  • Familienberatung
  • Sozialberatung
  • Eltern-Austauschgruppen
Pro Jahr soll dadurch rund 3500 Familien geholfen werden. Das KIUJK ist für alle Kinder und Jugendliche von Geburt bis zum 19. Lebensjahr da, die verschiedenste psychosoziale und emotionale Probleme zeigen. Das muss keine körperliche oder geistige Beeinträchtigung sein. Die Leistungen sind kostenlos. Geöffnet ist das Zentrum Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr. Man braucht keine ärztliche Überweisung, nur eine telefonische Terminvereinbarung. Kontakt Kinder- und Jugendkompetenzzentrum St. Isidor St. Isidor 13, 4060 Leonding Tel. 0732/6791-7344


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.