Für das sichere Gefühl im Urlaub: die Reiseapotheke

Bild: Marén Wischnewski/Fotolia.com

Niemand wird gerne im Urlaub krank. Sollte es trotzdem einmal passieren, ist man einfach froh darüber, die wichtigsten Medikamente griffbereit zu haben, vor allem, wenn kleine Kinder krank werden.

Umfang und Bestückung der Reiseapotheke hängen natürlich auch davon ab, wohin die Reise geht und wie die medizinische Versorgung vor Ort ist. Ob du zum Beispiel ein Malaria-Medikament brauchst oder ein Quallenschutz-Präparat, klärst du am besten mit deinem Arzt oder in der Apotheke ab.

Der Grünschnabel hat für dich eine Liste von Medikamenten und Materialien zusammengestellt, mit denen du dich und deine Familie im Krankheitsfall erstversorgen kannst:

  • Mittel gegen Reisekrankheit, z.B. Travelgum, homöopathische Tropfen oder Tabletten oder ein Akupressur-Armband
  • Sonnenschutz mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor
  • Pflaster, Verbandsmaterial, Pinzette, Schere
  • Wundsalbe und Desinfektionsmittel 
  • Fieberthermometer
  • Insektenschutzmittel
  • Flüssigkeits-und Elektrolytersatz bei Durchfall
  • Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen (evtl. homöopathisch)
  • Schmerzstillendes und fiebersenkendes Mittel
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen (evtl. homöopathisch)
  • Hustensaft oder Husten stillende Tropfen (evtl. homöopathisch)
  • Nasenspray 
  • Salbe für Insektenstiche und Verbrennungen
  • Tropfen gegen Augen- bzw. Bindehautentzündungen (evtl. homöopathisch)
  • Medikamente, die du oder ein anderes Familienmitglied ständig einnimm(s)t

Du solltest die Medikamente auf jeden Fall noch in Österreich kaufen, da man im Ausland nicht vor Arzneimittelfälschungen sicher sein kann. Außerdem kannst du dann sicher sein, dass der Beipackzettel auf Deutsch ist.

Verwende nur Medikamente, von denen du weißt, dass du und deine Familie sie gut vertragt und kläre eventuelle Nebenwirkungen vor der Reise mit deinem/deiner Haus- oder Kinderarzt/-ärztin ab!

Tipp:
Teile Medikamente für den täglichen Gebrauch zwischen Hand- und Großgepäck auf!

Wenn du lieber auf weiße Kügelchen vertraust, findest du hier Informationen für die homöopathische Reiseapotheke.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.