Filmtipp: Pippi Langstrumpf auf großer Ballonfahrt

Pippi Langstrumpf sitzt im Bett und lacht

Pippi Langstrumpf ist immer vergnügt

Es ist unglaublich, wie ein Film, der 1969 gedreht wurde, heute noch so faszinierend sein kann. Das liegt nicht nur an der wunderbaren literarischen Vorlage von Astrid Lindgren, sondern an den Schauspielern, der herrlichen schwedischen Sommerlandschaft und den witzigen Geschichten.

„Pippi auf großer Ballonfahrt“ ist zwar nicht der erste Film in der kompletten Pippi-Film-Reihe, doch auch ohne Vorkenntnisse leicht zum Einsteigen.

Rote Zöpfe
Die neunjährige Schwedin Pippi lebt ohne Eltern mit ihrem Pferd „Kleiner Onkel“ und ihrem Affen „Herr Nilsson“ in einer kunterbunten Villa ein ungezwungenes Leben. Die Rothaarige mit den wilden Zöpfen unternimmt oft Abenteuer mit ihren Freunden Annika und Tommy. So auch diesmal: Die drei liegen an einem sonnigen Nachmittag auf der Wiese und träumen vom Fliegen. Da erinnert sich Pippi daran, dass auf dem Dachboden ein Heißluftballon ihres Vaters steht. Schnell bauen die drei ihn auf und richten ihr Gepäck her.

Pippi ist immer kreativ
Typisch Pippi, die natürlich nicht einen Erste-Hilfe-Koffer mitnimmt, sondern eine Trompete und ein Hörrohr. Typisch Pippi, die immer gut gelaunt ist und nie ein böses Wort über andere sagt. Selbst über die beiden Diebe Donnerkarlsson und Blom, die immer an ihren Koffer voller Goldstücke wollen, spricht sie meist verständnisvoll. Auch als sie vom Ballon aus bemerkt, dass die beiden mit ihrem Goldkoffer spazieren gehen, bleibt sie sehr gelassen.

Erwachsene nicht ernst nehmen
Auf ihrer Ballonfahrt erschrecken die Kinder so allerlei Erwachsene, die der Meinung sind, dass kleine Kinder lieber brav daheim bleiben sollten. Ob Frau Prosseliese, die Pippi am liebsten ins Kinderheim stecken möchte, oder die beiden Polizisten Kling und Klang, die es einfach nicht schaffen, Pippi einzufangen. Immer kommen sie zu spät und drohen mit „dem Gesetz“. Auch die beiden Diebe sind eigentlich gar nicht richtig böse, sondern meist unbeholfen. Sie haben gehörigen Respekt vor Pippi, die ihnen trotz ihrer schlechten Absichten meist noch hier und da ein Goldstück zusteckt. Am Ende der großen Ballonfahrt hat Pippi ihren Goldkoffer zurück und die Diebe werden von den Polizisten gejagt.

 Der erwachsene Tommy
„Das ist das große Verdienst von Astrid Lindgren: Sie hat positive Helden und Heldinnen geschaffen, die ihr eigenes Ding machen. So lernen Kinder, Situationen zu hinterfragen, eigenständig zu denken und ihr Leben irgendwann selbst in die Hand zu nehmen“, sagt Pär Sundberg heute, der damals Tommy gespielt hat, in einem Interview.

 

Pippi Tommy und Annika im Ballon

Pippi Tommy und Annika auf großer Ballonfahrt

 

„Pippi auf großer Ballonfahrt“ ist der ideale Familienfilm.

Geeignet für Kinder ab 5 Jahre

Dauer: 28 Minuten

DVD erhältlich in verschiedenen Editionen 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *