Spielerische Weltreise

Foto: Fotolia/petunyia

Kinder auf der ganzen Welt spielen! Jedoch sieht das Spielverhalten überall anders aus: manche Kinder haben weniger Spielsachen, manche mehr, manchmal sind Spiele wegen der klimatischen oder kulturellen Bedingungen unterschiedlich. Jedoch eines trifft immer zu: Spiele machen Spaß! In diesem Artikel zeige ich dir Spiele aus anderen Ländern. Das tolle daran ist, du musst dir dafür nichts neues kaufen, sondern hast alle dafür benötigten Materialien zuhause. DIKETO (Botswana, Afrika) Diketo ist in dem kleinen afrikanischen Land Botswana sehr beliebt. Die Anzahl der SpielerInnen kann zwischen zwei und vier Personen liegen. Alles, was du für dieses Spiel benötigst, sind neun kleine Steine und eine Mulde im Sand oder in der Erde. So geht's: Lege zuerst acht Steinchen in die Mulde. Der neunte Stein wird von einem Spieler/einer Spielerin in die Luft geworfen. In der Zeit wo sich der Stein in der Höhe befindet, versuchst du mit derselben Hand die Steinchen aus der Mulde zu holen. Anschließend muss der neunte Stein wieder gefangen werden, bevor er zu Boden fällt. Schaffen die SpielerInnen diesen Vorgang nicht, ist der/die Nächste an der Reihe. Ist der Verlauf gelungen so legt der Spieler/ die Spielerin nur mehr sieben Steine in die Mulde, beim darauffolgenden Spielzug nur mehr sechs und so weiter. Ist eine Runde abgeschlossen und liegen keine Steine mehr in der Mulde, bekommt man einen Punkt. Wenn jedoch zwischendurch ein Fehler passiert ist, wird wieder bei dem letzten Stand weitergespielt, nachdem man wieder an der Reihe ist. Also wenn der Fehler bei fünf Steinen gemacht wurde, fängt man wieder bei fünf Steinen an. Das Kind, das die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt. Das Spiel erfordert viel Geschicklichkeit und Konzentration. Je nach Alter und Geschicklichkeit kann man die Anzahl der Steine verändern. OBSTSALAT (Israel, Asien) Obstsalat ist ein Seilsprungspiel und ist beliebt bei israelischen Kindern. Am Anfang sucht sich jedes Kind ein Obst als „neuen Namen" aus. Zwei Kinder schwingen ein großes Seil, währenddessen ruft der/die Spielleiter/in (am besten ein Kind, welches das Seil schwingt) Obstsorten. Die Kinder/Obstsorten die aufgerufen worden sind, versuchen, durch das schwingende Seil zu hüpfen. Um den Schwierigkeitsgrad des Spieles zu steigern, können auch mehrere Früchte auf einmal gerufen werden! SCHATZSUCHE (Australien) Dieses australische Spiel ist ein Versteckspiel. Die Kinder suchen sich jedoch nicht gegenseitig, sondern sie machen sich auf die Suche nach versteckten Schätzen. Im Vorhinein wird ein Spielbereich ausgemacht. Die Anzahl und die Auswahl der Schätze können unter den Kindern selbst bestimmt werden. Das Ziel des Spieles ist es, alle versteckten Gegenstände so schnell wie nur möglich zu finden. Die australische Schatzsuche ist nicht nur im Freien sehr lustig, sondern kann bei Schlechtwetter auch ins Innere verlegt werden. DER GORDISCHE KNOTEN (Philippinen, Asien) Alle Kinder stellen sich in einem Kreis auf, schließen die Augen und gehen langsam aufeinander zu. In der Mitte angekommen, versuchen die Kinder sich an den Händen zu nehmen. Die Augen werden wieder geöffnet und in der Mitte ist ein gordischer Knoten entstanden. Nun muss der Knoten aufgelöst werden, ohne dass sie sich an den Händen loslassen. Durch Übersteigen, Bücken und Klettern kann der Knoten gelöst werden. Viel Spaß beim Spielen!  

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.