Kanutour und Landart: Ferien in Steyr

Eine Tour mit der Kanu-Schule Noris zu einem der Top-Spots der Wildwasser-Szene, tolle Bedingungen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Cracks im Kajak ...

Foto: Fotolia/ARochau

Kanutour auf der Enns, Landart-Workshop auf der Steyr - viel Spaß und Outdoor-Abenteuer sind beim Gratis-Ferienangebot des Grünschnabel in Steyr garantiert. 
Naturkundliche Kanutour auf der Enns
Termin: Montag, 9. Juli 2017 Wir machen mit 2- bis 3-Personen-Kanus einen Ausflug auf der Enns und lernen Steyr vom Wasser aus näher kennen. Der Start erfolgt unter der Zwischenbrücke und wir paddeln bis Haidershofen. Während der mehrstündigen Fahrt halten wir mehrmals an interessanten Uferabschnitten, um zu picknicken oder für das eine oder andere Spiel. maximal 20 Jugendliche ab 12 Jahren Bootsbegleiter: Herbert Schörkhuber, Rafting- und Schnorchelguide Treffpunkt: unter der Zwischenbrücke in Steyr Dauer: 12 bis 17 Uhr Nähere Informationen und Anmeldungen bis 6. Juli bei Herbert Schörkhuber: herby.geoventure@gmail.com  
Atelier der Natur – Kunst in und mit der Natur
Termine: 13., 20., 27. Juli und 3. August 2018 Am Stadtrand von Steyr erkunden wir das Naturschutzgebiet der Unterhimmler Au. Wir spazieren von unserem Treffpunkt in das nahegelegene Naturschutzgebiet. Auf dem Hinweg entlang der Steyr erfahren wir bereits vieles über den Lauf des Flusses und seine Hochwasserdynamik. Während dieses Halbtages gestalten wir gemeinsam mit den Naturmaterialien und lernen so mehr über die natürlichen Kreisläufe der Natur. Begleiter: Hermann Hirner, Land-Art-Künstler und Naturvermittler Für jeweils maximal 20 Kinder mit altersgestaffelten Terminen (1. und 3. Termin für Kinder von 8 – 12 Jahren, 2. und 4. Termin für Kinder ab 11 Jahren) Zeit: 13 bis 17 Uhr Treffpunkt: beim Spar vor der Schwimmschule Die Teilnahme ist gratis. Nähere Informationen und Anmeldungen bis am Vortag des jeweiligen Termins: hermann.hirner@gmail.com Veranstaltungen von Grünschnabel – in Kooperation mit Geoventure – Natursport weltweit, Ternberg mit finanzieller Unterstützung der Stadt Steyr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.