Herbstliche Bastelideen

Ein Herbstmobile aus Materialien, die die Natur im Herbst so hergibt und lustige Blätterköpfe aus bunten Herbstblättern. Unsere Bastelanleitung für Oktober.  Hurra der Herbst ist da! Jetzt wo die Tage wieder kürzer werden und der Wind uns um die Ohren weht, ist auch wieder mehr Zeit um es sich mit einer Tasse Kakao oder Tee gemütlich zu machen Es ist die Zeit nach dem Sommer wo wir wieder zur Ruhe kommen und wo wir wieder mehr Zeit und Aufmerksamkeit für kreative Bastelideen haben. In diesem Artikel habe ich gleich zwei tolle Anleitungen, wie du aus Herbstmaterialien aus deinem Garten, dem Wald oder Parks in deiner Nähe - zum einen ein wunderschönes Herbstmobile machen kannst und zum anderen zeige ich dir auch wie du dich mit Blättern richtig kreativ austoben kannst um lustige Blätterköpfe zu erstellen. Ich zeige dir wie's geht! Herbstmobile Für das Herbstmobile benötigst du: ganz viele Schätze aus der Natur (Zapfen, Zweige, Nüsse, Kastanien, Blätter,...) Garn oder Wolle Das Herbstmobile zu gestalten macht richtig viel Spaß. Mache zuerst mit deiner Familie oder deinen Freunden einen Ausflug in den Wald und sammle alle Schätze die der Herbst uns geschenkt hat. Zuhause kannst du dir die schönsten Stücke aussuchen und mit einer Wolle oder einem Garn deiner Wahl in unterschiedlichen Höhen auf einen Ast binden. Frage einen Erwachsenen ob er dir beim befestigen des Mobiles an der Decke helfen kann. Lustige Blätterköpfe Für die lustigen Blätterköpfe benötigst du: viele verschiedene Blätter ein Blatt Papier Kleber Buntstifte Für die lustigen Blätterköpfe kannst du ebenfalls im Wald alle möglichen Blätter in den verschiedensten Farben und Formen sammeln. Male auf ein Glättpapier unterschiedliche Gesichter - dabei kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen - und verpasse den verschiedenen Charakteren lustige Blatt-Frisuren. Wenn du mit der Frisur zufrieden bist, kannst du sie anschließend mit Kleber aufkleben. Tipp: diese Bastelidee eigene sich auch ganz besonders gut für Karten zum Verschenken Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Kreativ sein!  

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.