Start einer neuen österreichischen Buchreihe für junge Leser

Lesen-Lernen als ganzheitlicher Prozess

Der Galila Verlag aus Niederösterreich hat eine neue Reihe für Erstleser ins Leben gerufen, die der Hirnforscher und Neurowissenschaftler Manfred Spitzer herausgibt und begleitet.

Nicht nur in der Produktion der Erstlese-Reihen haben deutsche Verlage im hiesigen Buchangebot die Nase vorn. Nun ist es erfreulicherweise einem heimischen Verlag geglückt, mit drei Bänden eine neue Reihe, geschrieben und bebildert von österreichischen Autoren und Illustratoren/Illustratorinnen, zu beginnen. Das Angebot von Lesefutter in österreichischem Deutsch wird so weiterhin vergrößert.

Für drei Entwicklungsstufen

  • Vorschulalter und zum Vorlesen ab ca. 4-5 Jahren
  • Erstlesealter und für
  • LeserInnen ab 8-9 Jahren

ist jeweils ein Band erschienen. Geschrieben hat alle drei der renommierte und bekannte Kinderbuchautor Heinz Janisch.

Max und Merle auf dem Boot

Buchcover: Max und Merle auf großer Fahrt, GALILA Verlag

Stellvertretend für die ganze Reihe empfehlen wir hier „Max und Merle auf großer Fahrt“:

Die beiden Geschwister sind für eine Woche zu Besuch bei den Großeltern auf dem Land und gerade allein, weil Oma und Opa nach dem kranken Nachbarn sehen. Aus dieser Ausgangssituation entspinnt sich in der Vorstellungswelt der Kinder eine fantastische Reise übers Meer hin zu einer Südsee-Insel, auf der die Kinder Piraten begegnen.

Die Bilder von René van de Vondervoort machen von der ersten Seite an neugierig aufs Weiterlesen. Der ursprünglich aus den Niederlanden stammende Bildkünstler lebt seit 15 Jahren mit seiner Familie in Wien und er weiß haargenau, wie intensiv Kinder spielen können, wenn man ihnen die Ruhe dazu lässt. Das schrittweise Abtauchen aus der Realität in die Fantasiewelt bringen seine atmosphärischen und geheimnisvollen Bilder gelungen zum Ausdruck. Verschiedenste Techniken und Strukturen setzt er gekonnt ein und erreicht einen Kontrast zur alltäglichen Welt mit ihren Gebrauchsgegenständen, die im Spiel zu Requisiten einer abenteuerlichen Schiffsfahrt umfunktioniert werden.

Illustrationen in Büchern des Erstlesebereichs sind oft sehr brav und harmlos bunt. Vondervoorts Darstellungen dagegen sind aufregend unkonventionell, spannend und erfrischend lebendig.

Mädchen mit Rasenmäher

Buchcover: Mein Freund der Rasenmäher, GALILA Verlag

Das Außergewöhnliche dieser Buchreihe liegt auch in der Begleitung durch den Gehirnforscher Manfred Spitzer, der die Bände als Herausgeber fachlich betreut. Ein ausführliches Nachwort, das sich an die Eltern richtet (aber nicht unbedingt wahrgenommen werden muss), erläutert die Bedeutung des freien Fantasiespiels, das nur entstehen kann, wenn man die Kinder „sein lässt“ und sie nicht pausenlos mit elektronischen Unterhaltungsangeboten überhäuft. Die Wichtigkeit des eigenen Tuns und körperlichen Ausagierens für die Entwicklung des Gehirns steht in Zusammenhang mit einer ganzheitlichen Leseförderung. Die Bedeutung des Ausprobierens und Selbst-Erforschens für erfolgreiches Lernen gerät neben dem Überangebot an Informationsmöglichkeiten leicht in Vergessenheit. Daher auch der Titel der Reihe „LEBEN LERNEN“.

Buchcover: Tom und der König der Tiere, GALILA Verlag

Der Text von Heinz Janisch ist genau so, wie er für Kinder nach dem ersten Schuljahr sein soll: Kurze einfache Sätze, verständlicher klarer Wortschatz, unkomplizierte Namen und Ortsbezeichnungen, dazu gesetzt in Flattersatz, der den Zeilensprung erleichtert. Inhaltlich beweist Janisch einmal mehr, dass er zu Recht dafür bekannt ist, sich in die Vorstellungswelten kleiner Kinder gut einfühlen zu können. Einziger Kritikpunkt meines Sohnes: Kinder lesen lieber etwas, was echt passiert zu sein scheint und nicht offensichtlich nur gespielt wurde. Folglich eignet sich das Buch vermutlich besser fürs gemeinsame abwechselnde Lesen mit den Eltern, damit die nötige Routine bald erworben wird und mit Büchern bald schon in fremde Welten gereist werden kann, die echter wirken können als die eigene.

Durch die Zusatzinformation von Spitzer werden wir Eltern wachgerufen, bewusst die Lern- und Lebensumgebung für unsere Kinder mitzugestalten.

Heinz Janisch / R. v. d. Vondervoort: Max und Merle auf großer Fahrt. Hg. v. Manfred Spitzer, Galila Verlag ISBN 978-3-902533-44-9 € 15,40

 

Tipp zum Weiterlesen:

Wer mehr Lesestoff von österreichischen Autoren sucht, ist im „Lesezug“ des G & G Verlages gut unterwegs. Der Druck in österreichischer Fibelschrift, mit der Kinder in Schulen das Schreiben lernen, erleichtert Leseanfängern den Einstieg ins Entziffern des Buchstabencodes.

 

Veronika Mayer-Miedl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *