Gute Nacht-Geschichten für rebellische Mädchen

Good Night Stories for Rebel Girls

Good Night Stories for Rebel Girls

Buch-Heldinnen gesucht und gefunden. Wer genug hat von Klischee-beladenen Geschichten und Märchen möchte, die Mädchen ermutigen und auch Jungen zeigen, dass es starke Frauen gibt, ist mit "Good Night Stories for Rebel Girls" gut beraten. „Es war einmal ein Mädchen….“ – So beginnen die einzelnen Geschichten im Buch. In diesem Fall müsste es heißen: „Es waren einmal zwei Mädchen: Elena und Francesca, die hatten einen Traum. Sie wollten ein Kinderbuch machen, das nicht vollgepackt ist mit Stereotypen, das Mädchen Mut macht, ihre Träume zu leben, entgegen aller Widrigkeiten. So starteten die beiden in Venice, Kalifornien, lebenden Frauen ein Crowdfundingprojekt und erhielten über 1 Million Dollar von fast 20.000 Spendern in 71 verschiedenen Ländern. Ein Buch, das Mut macht entstand, geeignet v.a. für Kinder im Volksschulalter. Elena Favilli und Francesca Cavallo sind die beiden Autorinnen von „Good Night Stories for Rebel Girls“. In 100 Geschichten von beeindruckenden Frauen, aufgebaut wie ein Märchen, beschränkt auf eine Seite und illustriert von 70 außergewöhnlichen Künstlerinnen aus aller Welt wollen die Autorinnen Mädchen inspirieren und sie stärken.
Die Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo

Die Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo (Foto: Karsten Lemm)

Schriftstellerin, Astronomin, Dirigentin, Leichtathletin, Künstlerin – sie alle haben ihre Geschichte. Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel bestiegen. Allen Frauen wurde nichts geschenkt und trotzdem oder gerade deswegen gingen sie – rebellisch – ihren Weg. Oftmals begleitet von vielleicht sogar gutgemeinten Unkenrufen wie: „Nicht so schnell! Nicht so hoch! Das schaffst du nie!“ Aber diese Mädchen und Frauen haben sich dadurch nicht einschüchtern lassen. Sie machten „einfach“ immer weiter. Favilli und Cavallo: „Mädchen müssen wissen, dass sie auf ihrem Weg mit Hindernissen rechnen müssen. Doch sie müssen ebenso wissen, dass Hindernisse überwunden werden können.“ In allen Ländern und Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen, kreative Genies, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Sie haben die Welt verändert durch ihre Neugier und Unerschrockenheit. Die Autorinnen wollen mit diesen Beispielen Mädchen und Frauen Selbstvertrauen geben, eigene Projekte in Angriff zu nehmen, die ihnen am Herzen liegen, die sie aber – aus Angst vor dem Scheitern – immer wieder aufgeschieben. „Die meisten außergewöhnlichen Frauen aus unserem Buch wurden beständig klein gemacht, vergessen, ihnen wurde nie viel Vertrauen entgegengebracht“, so die Autorinnen, „Doch in einem rebellischen Herzen steckt eine phänomenale Kraft!“ Ihr Appell: „An alle rebellischen Mädchen dieser Welt: Träumt größer! Zielt höher! Kämpft entschlossener! Und im Zweifelsfall merkt euch: Ihr habt Recht.“  
Leseprobe:  „Es war einmal ein Mädchen, das konnte so schnell Rad fahren, dass es kaum zu sehen war. „Nicht so schnell, Alfonsina!“, riefen ihre Eltern ihr hinterher. Zu spät – sie war längst vorbei. Als sie heiratete, hoffte die Familie, sie werde endlich die verrückte Idee aufgeben, Radsportlerin zu werden. Doch es kam anders…“
Elena Favilli, Francesca Cavallo: "Good Night Stories für Rebel Girls" Penguin Books Erschienen auf Deutsch im Hanser Verlag, München, 2017. Empfohlen für Kinder im Volksschulalter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.