Buchtipp: Was geschah wann?

Buchcover: Dorling Kindersley Verlag

In 70 Karten durch die Weltgeschichte

Ein Nachschlagewerk für die ganze Familie, für Kinder ab 10 Jahren

Kolumbus hat Amerika 1492 entdeckt. So weit, so bekannt und wohl bei uns allen abrufbar.

Doch wie war das mit Vasco da Gama, Magellan, Sir Francis Drake und Pedro Alvares Cabral? Da wird mein historisches Wissen um die großen Entdeckungsfahrten der Spanier, Portugiesen, Holländer und auch Engländer schon etwas bröckelig.

Mein 13-jähriger Sohn hatte eine ganze Liste mit Namen und Jahreszahlen für den Geschichtetest auswendig zu lernen. Und das mit entsprechend langem Gesicht. Glücklicherweise fiel mir im Kleinen Buchladen unter dem Stapel der Neuerscheinungen des heurigen Frühjahrs das großformatige, reich bebilderte Buch in die Hand. Auf übersichtlichen Doppelseiten wird das Weltgeschehen detailliert kommentiert, mit Zeittafeln, Fotografien und Grafiken anschaulich illustriert. Die gefragten Inhalte für den Test fanden wir auf genau 2 Mal Hinsehen. So klar wurde Geschichte selten vermittelt.

Wo standen die sieben Weltwunder? Wie errichtete Alexander der Große sein riesiges Reich? Wo gingen die berüchtigten Pioniere der Karibik vor Anker? Und wie kämpfte Mahatma Gandhi um Indiens Unabhängigkeit? – fragen über Fragen, auf die das Buch Antworten für Kinder ab dem reifen Grundschulalter bereithält.

Der Aufbau in Kapiteln ist gut gegliedert. Zeitleisten bilden den Auftakt zum jeweiligen Abschnitt: Frühzeit & Antike, Mittelalter, Neuzeit, 20. und 21. Jahrhundert. Erfindungen, die immer spannend für heranwachsende Weltentdecker sind, schließen ab.

Geschichtsschreibung aus unserer westlichen Sicht, wie wir sie in unseren Schulen der Unterstufenjahre vorgetragen bekommen, wird in seinen Grundzügen in „Was geschah wann“ gut untergebracht. Dass diese Sicht eine beschränkende ist und andere Kulturen den Schwerpunkt anders setzen würden, auch dass der Fokus auf dem Wirtschaftswachstum unsere Weltsicht ist, das gibt beides zu denken und lädt so auch zu philosophischen Überlegungen über das Menschsein auf diesem Planeten ein.

Die eigene Kultur und Geschichte gut zu kennen ermöglicht es, anderen offen, sicher und friedlich gegenüberzutreten. Da ist es ratsam, sich mit Büchern wie diesem ein Werk ins Haus zu holen, das etliche geschichtliche Frage gut beantworten kann. Wie es weitergehen wird, hängt von uns und unseren Kindern ab. Daten, Fakten und Visionen der Gegenwart für die Zukunft, über den Zustand unserer Welt und seiner Bewohner, die stehen auf einem andern Blatt.

 

Ein äußerst empfehlenswertes Buch zum Staunen und Entdecken, und eine wertvolle Ergänzung für den Geschichteunterricht

Was geschah wann? In 70 Karten durch die Weltgeschichte. Dorling Kindersley Verlag 2016 IS 978-3-8310-2915-0 EUR 17,50

 

Veronika Mayer-Miedl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *