Buchtipp: Die Zeit der Wunder (ab 12 Jahren)

„Die Zeit der Wunder“: Eine Irrfahrt ins Glück

Buchcover: Carlsen Verlag GmbH

Es gibt Geschichten, die sind so raffiniert durchdacht und halten am Ende soviel an Überraschung und Auflösung bereit, dass man am liebsten gleich nochmals von vorne zu lesen beginnen möchte – mit all dem Wissen um das Schicksal des jungen Helden.

 

Der 12-jährige Koumail heißt eigentlich Blaise Fortune – so schärft es ihm zumindest die Russin Gloria ein, die ihn anstelle seiner verunglückten französischen Mutter unter ihre Fittiche genommen hat. Sie sorgt dafür, dass er mit ihr gemeinsam die waghalsige Flucht von Ost nach West in sein Heimatland antritt: Eine Flucht, die kühner, abenteuerlicher und irrwitziger ist als alles, was wir uns unter dem Schlagwort Migration vorzustellen wagen.

Nur einer Verkettung von kleinen Wundern und Glücksfällen verdankt Koumail sein Überleben. Auf seinem Weg trifft er immer wieder Menschen, die es gut mit ihm meinen – doch manchmal auch alles andere als das. Jede Begegnung trägt dazu bei, dass Blaise Fortune seinem Ziel ein Stück näher kommt. Bis die nervenaufreibende Irrfahrt abrupt endet: In Frankreich, dem „Land der Menschenrechte“ angekommen, zerren ihn Zollbeamten aus dem LKW, in dem er als blinder Passagier über die letzte von unzähligen Grenzen ging. Von Gloria getrennt, muss er die nun verbliebene Etappe seiner großen Reise bewältigen, ganz auf sich allein gestellt, wo er hinter das Geheimnis seiner Herkunft kommt. Als LeserIn zittert und fiebert man mit Koumail mit und wünscht ihm das Allerbeste für seine Zukunft.

Anne-Laure Bondoux und ihre Romane wurden vielfach ausgezeichnet und in 20 Sprachen übersetzt. „Die Zeit der Wunder“ ist ihr einziges momentan auf Deutsch erhältliches Werk. Es ist zu hoffen, dass sich dies nach dem großen Erfolg (Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012, Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2012 u. a. ) ändern wird.

Der packende Roman für junge Menschen ab 13 zieht – garantiert! – auch Erwachsene in seinen Bann: Ein wilder Mix aus märchenhaften Elementen und beinhartem Realismus (oft knapp an der Grenze des Erträglichen) macht den besonderen Zauber dieses Buches aus.

Mitreißend erzählt die Französin aus der Sicht des Buben seine spannende Geschichte, die unsere Wahrnehmung schärft und den Blick für junge MigrantInnen sensibilisiert.

 

Anne-Laure Bondoux: „Die Zeit der Wunder“, 13,30 Euro, Carlsen Verlag, Hamburg 2011 ISBN 978-3-551-58241-6



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *