Blumengirlande aus Eierkartons

Oh, ein Krokus und ein Gänseblümchen... ...und hast auch du schon die ersten Frühlingsblumen entdeckt? Ich liebe den Frühling und all die bunten Blüten - doch in einer Vase verblühen die Blumen sehr schnell. In diesem Artikel zeige ich dir eine kunterbunte Dekorationsidee für den Frühling, welche bestimmt nicht so schnell verblüht. Und so geht's. Für die bunte Blumengirlande benötigst du: leere Eierkartons eine Schere ein Stück Garn oder eine andere beliebige Schnur Pinsel und Malbecher und Wasserfarben 1. Schneide den Eierkarton mit einer Schere, wie am Bild zu sehen, auseinander. Das kann schon etwas schwierig sein. Lasse dir bei diesem Schritt von einem Erwachsenen helfen. 2. Nun werden die Blüten zurecht geschnitten. Ich habe mich für die klassischen Blütenblätter entschieden. Du kannst aber die Blüten ganz nach deiner eigenen Vorstellung zusammenschneiden - egal ob abgerundet, spritz oder zackig - alles ist möglich. 3. Jetzt kommt mein persönlicher Lieblingsschritt: die Blüten bemalen. Auch hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Tobe dich mit den Farben aus und lass kunterbunte Blüten entstehen. 4. Der langweiligste Schritt: das Trocknen. Warte ab bis die Blüten ganz getrocknet sind, um unnötige Farbspuren auf deiner Kleidung oder in deinem Zuhause zu vermeiden. 5. Nun werden die Blütenblätter auf die Schnur aufgefädelt. Auch den Abstand kannst du selbst bestimmen. Achte aber darauf, dass du nach jeder aufgefädelten Blüte einen Knoten machst, damit sie nicht zusammen rutschen. Juhuh, die Blütengirlande ist fertig. Suche dir nun einen Ort aus, den du schmücken möchtest. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Gestalten!  

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.