Basteltipp: Herbstwindlicht

Wenn sich die Blätter zu verfärben beginnen und sie schließlich vom Baum ablösen, wissen wir, dass nun Herbst ist. Um dieses wunderschöne Naturphänomen nicht nur draußen im Wald beobachten zu können, kannst du dir mit diesem Basteltipp den Herbst ins Haus holen.

1. Was du dafür benötigst:
–         unterschiedliche Laubblätter
–         Backpapier, Tonpapier
–         Zeitungspapier
–         Schere, Klebstoff
–         Lineal, Bleistift
–         Leeres Marmeladenglas
–         Teelicht
  

2. Gehe in den Wald und sammle bunte Laubblätter, die du anschließend mithilfe eines Buches zu Hause presst.

Damit das Buch nicht durch den Blattsaft schmutzig wird, lege Zeitungspapier dazwischen. Lasse den Blättern ca. 3 Tage Zeit damit sie gut gepresst sind.

3. Wickle das Backpapier 1x um das Marmeladenglas. Markiere dir die Stelle mit einem Bleistift. Du kannst ruhig einige Zentimeter mehr Backpapier verwenden, damit du dies später besser um das Glas stülpen kannst

4. Verwende nun ein Lineal um ein Rechteck darauf zu zeichnen, das der Höhe und des Umfangs des Glases entspricht.


    

5. Schneide dieses eingezeichnete Rechteck mit der Schere aus und klebe jeweils auf der längeren Seite ein Stück Tonpapier auf.

6. Klebe die beiden kürzeren Seiten zusammen, damit die Form eines Zylinders entsteht.

7. Du kannst nun die gepressten Blätter auf das Backpapier kleben. Die Anordnung kannst du gestalten wie du möchtest.

8. Suche dir nun einen schönen Platz für dein Windlicht. Wenn du diesen gefunden hast, gib ein angezündetes Teelicht in das Marmeladenglas. Anschließend stülpst du die Blätterhülle darüber.

Damit die Blätterlampe besonders gut zur Geltung kommt, schalte das Licht aus.

   

Andrea Eiber und Anna Kaufmann



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *