Durch Wälder und über Almen zur Bogensportarena

Abwechslungsreiche Wanderung in den Voralpen (Ennstal/Ternberg)

Kurzinformation:
Geeignet ab 4 Jahren
Treffpunkt: Bahnhof Ternberg
Gehzeit: ca. 3 Stunden, Länge ca. 10 km
Wegverlauf: Ternberg – Fahne – Großternbergalm – Koglerhof – Brettmaiserhof – Raschelhöhe – Ternberg
Erlebnisreiches am Weg: Naturlehrpfad
Bogensportarena in idyllischer Landschaft
Einkehrtipp: Gasthof Kogler
Empfehlenswert: Gegrilltes Pangasiusfilet
Jausenstation Brettmaiserhof

 

Rehe auf der Almwiese

Almwiese bei Ternberg, Bild: Marco Vanek

 

Zu Fuß statt mit dem Volksmusikbus
Der Koglerhof ist gerade in Volksmusikkreisen über die Grenzen Österreichs hinweg bekannt. Aber kaum ein Tourist wandert zu Fuß hier hoch. Der spannende Weg von Ternberg, dem Tor des Ennstales hier herauf ist ein Geheimtipp für Familien. Die beiden Bogenparcours direkt sind zu Fuß direkt vom Hof zu erwandern und runden die Tour wunderbar ab. Bögen und restliches Equipment kann gemietet werden. Einfach im Gasthaus nachfragen.

 

Der Wegverlauf:
Vom Bahnhof Ternberg zur Brücke und über die Enns zur Kirche. Danach gleich links und die Straße entlang bis zur B115. Diese überqueren (Achtung: schnell durchfahrende Autos) und links von Kebab-Stand führt ein Wanderweg in den Wald (E81, 404). Nun bergauf bis zu einer Weggabelung. Hier links in Zickzackkehren ca. 20 Minuten bis zur Fahne mit genialem Blick auf Ternberg. Weiter bergauf dem markierten Weg folgend Richtung Kleinternberg. Bei der Forststraße angelangt rechts und bei nächster Abzweigung links zur Großternbergalm (Jausenstation – teilweise geöffnet). Nun weiter, der NW-Seite des Windhagberges entlang über Forststraßen im Almgelände bis zum Koglerhof.

 

Kind beim Bogenschießen

Bild: Daniel Etzold/Fotolia.com

Vom Koglerhof kurz der Asphaltstraße folgen und nach ein paar hundert Metern links. Abstecher zum Brettmaiserhof möglich (feine Brettljause). Nun dem Weg E81 über Raschelhöhe und Bamerseck, dem Windhagberg nun auf der Ostseite entlang. Ab Raschelhöhe Waldgratwanderung, erst leicht dann steiler bergab bis Südternberg. Alternative durch den Thalergraben (Straße).

Unser besonderer Tipp:
Bogenschießen in idyllischer Landschaft beim Koglerhof



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *