Herbst Naturmandala!

Ein Naturmandala macht Spaß, ist aufregend und ist zugleich auch kostenlos.

Hurra der Herbst ist da, die Schule hat wieder begonnen und wir verabschieden uns vom Sommer.  Auch die Temperaturen verändern sich, denn es wird kälter. Leider verbringen viele Familien in den kalten Jahreszeiten weniger Zeit im Freien und in der Natur als im Sommer.
Vor allem der bunte Herbst bietet eine Vielzahl an Aktivitäten im Freien. Der Herbst schenkt und viele Naturmaterialien, die wir erforschen, betrachten oder auch verwenden können.
Also nicht lange zögern, sondern einfach raus gehen in die Natur und alles sammeln, was einem gut gefällt. Am besten ihr nehmt euch einen Korb oder eine Stofftasche mit, damit ihr die gesammelten Kastanien, Steine, Stöcke oder etwas die kunterbunten Blätter hineingeben könnt.
Anschließend sucht ihr euch am besten eine große leere Wiese, damit ihr mit dem Naturmandala beginnen könnt. Das Muster könnt ihr ganz nach eigener Lust und Laune so legen, wie es euch gefällt.
Der Fantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bei dieser Aktivität können ihre Kinder zu Ruhe kommen und auch lernen sich auf etwas gezielt zu konzentrieren. Ebenso können die Kinder nach ihren eigenen Vorstellungen etwas gestalten und lernen dabei, wie vielfältig und schön die Natur ist.
Tipp: Ein Naturmandala kann nicht nur im Herbst gemacht werden, sondern auch zu jeder anderen beliebigen Jahreszeit. Dabei können die Kinder erforschen, ob sich die Materialien und Farben verändern.

Viel Spaß beim Nachmachen und beim Entdecken unserer Natur.

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *