Spiele für das Faschingsfest!

Foto: Fotolia/Dreadlock

Foto: Fotolia/Dreadlock

Flip-Flop-Tanz, Erbsen balancieren, Schokolade schneiden - lustige Spiele für dein Faschingsfest, die nicht nur den Kleinen Spaß machen werden. Lustige Spiele sind das A und O einer gelungenen Faschingsfeier für Kinder. Um nicht immer dieselben Spiele bei jeder Party einzuplanen, hier ein paar Spiel-Ideen, die den kleinen Partygästen garantiert gefallen werden. Flip-Flop-Tanz -    ab 6 Jahren -    mehrere Paare -    Flip-Flops oder ein anderer Gegenstand, Musik -    15 bis 30 Minuten So wird’s gespielt: Die Paare stellen sich auf der Tanzfläche auf. Sie stehen Rücken an Rücken, ein Flip-Flop klemmt zwischen ihnen. Sobald die Musik gespielt wird, bewegen sich die Paare passend im Rhythmus. Sie müssen dabei sehr vorsichtig sein, denn der eingeklemmte Gegenstand darf nicht herunterfallen. Wenn der Gegenstand auf den Boden fällt, scheidet das Paar aus. Gewonnen hat das Paar, das am Längsten durchhält. Statt den Flip-Flops kannst du aber auch ein Tuch oder ein Tennisball verwenden. Erbsen balancieren -    ab 10 Jahren -    6 bis 8 Spieler -    1 große Schüssel, mehrere kleine Schüsseln, getrocknete Erbsen, Besteckmesser -    10 bis 20 Minuten So wird’s gespielt: Die getrockneten Erbsen werden in die große Schüssel gefüllt. Nun bekommt jeder Spieler ein Messer und eine kleine Schüssel. Auf ein Kommando geht es los. Jeder Mitspieler muss versuchen, so viele Erbsen wie möglich in die kleine Schale zu transportieren. Die Erbsen, die auf dem Weg verloren gehen, müssen zurück in die große Schale gelegt werden. Wer nach 5 Minuten die meisten Erbsen in seiner Schüssel hat, ist der Gewinner. Tipp: Das Spiel wird schwieriger, wenn du jeweils nur eine Erbse transportieren darfst. Obstsalat -    ab 5 Jahren -    6 bis 10 Spieler -    ein Sessel weniger als Teilnehmer vorhanden sind -    10 bis 20 Minuten Vorbereitung: Die Sessel werden im Kreis aufgestellt. Nun erhält jeder Spieler den Namen einer Frucht wie Apfel, Banane, Birne usw. So wird’s gespielt: Ein Kind darf sich in die Mitte stellen. Dann geht’s los. Der Spieler in der Mitte sagt beispielsweise: „Ich mache mir einen Nachtisch aus Apfel und Banane.“ Die genannten Früchte müssen daraufhin Platz tauschen, wobei der Spieler in der Mitte versucht, einen der frei werdenden Plätze zu ergattern. Schokolade schneiden -    Ab 7 Jahren -    5 bis 6 Spieler -    Würfel, Tafel Schokolade, Zeitungspapier, Schnur, Schere, Haube, Handschuhe, Schal, Brille, Gabel und Messer -    10 bis 20 Minuten Vorbereitung: Die Schokolade dick wie ein Paket in Zeitungspapier verpacken. So wird’s gespielt: Das Kind, das zuerst einen Sechser würfelt, beginnt. Er/sie muss sich mit Haube, Handschuhen, Schal und Brille bekleiden. Zunächst muss das Kind versuchen, die Schokolade auszupacken und ein Stück runterzuschneiden. Es darf immer nur ein Stück nach dem anderen gegessen werden. Doch bereits während sich das Kind anzieht, wird weitergewürfelt, solange bis das nächste Kind 6 würfelt. Der erste Spieler muss wieder alles ausziehen und es dem anderen Kind weiterreichen. Es wird solange gespielt, bis die Tafel Schokolade weg ist. Mehl schneiden -    ab 7 Jahren -    6 bis 8 Spieler -    Eine Schüssel voll Mehl, einen tiefen Teller, Zahnstocher, ein Messer oder einen Löffel -    10 bis 20 Minuten Vorbereitung: Das Mehl in den tiefen Teller geben und zu einem Berg anhäufen. In diesen Berg wird ein Zahnstocker gesteckt. Wichtig: Der Teller wird in der Mitte des Tisches platziert, damit jeder gut dazu kommt. So wird’s gespielt: Der jüngste Spieler beginnt damit, dass er/sie mit dem Messer/Löffel einen Teil des Mehlberges auf die Seite des Tellerrandes schiebt. Gelingt das dem Kind ohne dass sich der Zahnstocher bewegt, kommt das nächste Kind dran. Sobald der Zahnstocker sich bei einem Kind bewegt oder umfällt, muss der Mitspieler versuchen mit dem Mund den Zahnstocher aus dem Mehlhaufen zu holen. Tipp: Unbedingt eine Kamera bereithalten! 😉

Anna Kaufmann



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.