Singen macht glücklich

Bild: Figuren singen zu Weihnachten

Bild: mikoo/fotolia.com

Wenn Weihnachten naht, holen viele Familien ihre Liederbücher heraus. Das gemeinsame Singen ist Balsam für die Seele. 
Wie ist das bei euch daheim? Kennen deine Lieben die wichtigsten Weihnachtslieder? Singst du mit deinen Kindern am Abend Einschlaflieder? Oder singst du nur unter der Dusche?

„Gemeinsames Singen macht glücklich, denn unsere Herzen schlagen zusammen und erschaffen so ein Gefühl von Nähe, Verbundenheit und Liebe“, sagt der  freie Musiktherapeut Norbert Schultz

„Der Mond ist aufgegangen“- schon vergessen?

Schon Wiegenlieder vermitteln Kindern ein Gefühl von Körperverbundenheit und Harmonie. Warum es wichtig ist, dass Wiegenlieder nicht verloren gehen, beantwortet der Musikexperte Hans Bäßler in einem Interview.

 

Über den Zusammenhang von Musikerziehung und Persönlichkeitsentwicklung gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse. Der Musikpädagoge Hans Günther Bastian kam in einer Studie an Volksschulkindern zu dem Ergebnis, dass Musik eine positive Wirkung auf die soziale Kompetenz, Leistungsmotiviation, Konzentration, emotionale Befindlichkeit und Angstabbau hat. 

Kraftfutter für Kinder

Bild: Frau spielt Gitarre Mann hält Kind am Arm

Bild: Kristin.Gründler/fotolia.com


Der Göttinger Neurobiologe Gerald Hüther nennt Musik “Kraftfutter für Kinder“, die in einer “von Effizienzdenken, Reizüberflutung, Verunsicherung und Anstrengung geprägten Lebenswelt” leben .

“Im gemeinsamen, unbekümmerten und nicht auf das Erreichen eines bestimmten Zieles ausgerichteten Singen erleben Kinder … Sternstunden. Sie sind Balsam für ihre Seele …”

 

Musik wirkt positiv auf Körper, Geist und Seele.

Beim Singen wird Stress abgebaut, die Botenstoffe für Wohlbefinden vermehrt und die Abwehrkräfte gesteigert, so das Ergebnis einer Studie des Musikwissenschaftlers Gunter Kreuz. Bekannt ist auch schon lange, dass regelmäßiges Singen in einem Chor körperliche und seelische Gesundheit fördert.
„”Singer” sind im Vergleich zu “Nicht-Singern” durchschnittlich signifikant gesünder, und zwar sowohl psychisch als auch physisch. Sie sind durchschnittlich lebenszufriedener, sind ausgeglichener und zuversichtlicher, haben ein größeres Selbstvertrauen, sind häufiger guter Laune, verhalten sich durchschnittlich sozial verantwortlicher und hilfsbereiter und sind psychisch belastbarer“, so der Musikwissenschaftler Karl Adamek in seinem Beitrag „Gesundheitserreger Singen“

 

Eine ausführliche Sammlung von Kinderliedern mit Text und Noten findest du hier.

 

Wie ging nochmal „Wer hat die schönsten Schäfchen?“ Video: Wiegenlieder zum Anhören und Nachsingen

 

Wo können Kinder in Linz singen?

Hier findest du Infos zu Stimmbildung und Chören in Linz.

 

Singen zum Start in den Tag

Volkshochschule: Gemeinsames Singen von Liedern aus aller Welt, mehrstimmig, mit und ohne Begleitung, vom Walzer bis zu populären Liedern

 

Singen für Erwachsene: Chöre in Linz 

Singenlernen bei einer Gesangsstudentin 

Singenlernen im Musikzentrum Linz 

 

Tipp:

Zu Weihnachten: Offenes Singen

Advent 2014 im Schlossmuseum Linz

Krippn schauen und selber singen im Advent: 
Singen traditioneller und alpenländischer Advent-, Weihnachts- und Hirtenlieder

An den Adventsonntagen und am Stefanietag jeweils von 15 – 16 Uhr im Schlossmuseum Linz, Barocksaal

 

Singen kann jeder! Warum Singen happy macht und es so gesund ist, schreibt K. Wernitznig in forum gesundheit.

 

Lies auch den Grünschnabel-Artikel über Musikinstrumente für Kinder

Isabel Höglinger

 



2 Antworten auf Singen macht glücklich

  1. Gibt es das OFFENE SINGEN heuer – 2015 – nur am Stefanitag oder doch auch an den AdventSonntagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *