5.12. Krampus aus Germteig

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Krampusse aus Germteig machen kannst. Diese sehen zwar gruselig aus, schmecken dafür umso besser. Los geht's! 1. Zuerst wird ein gewöhnlicher Germteig zubereitet, diesen findest du in jedem Grundrezepte-Kochbuch oder auch online. Wichtig dabei ist, dass er mindestens 30 Minuten rastet. 2. Teile den Teig in gleich viele Stücke auf, je nachdem wie groß oder klein du deine Krampusse möchtest. 3. Forme zuerst eine Rolle und achte darauf dass ein Ende zu einem Spitz zusammengeht. 4. Durch weiteres Rolle, wird der Kopf geformt. 5. Nimm dir nun ein Messer (ACHTUNG: lasse dir dabei von einem Erwachsenen helfen!) und schneide zuerst die Füße auseinander, wie auf dem Bild zu sehen. 6. Danach werden die Arme eingeschnitten... 7. ... und nun die Hörner. 8. Zum Schluss kannst du deinem Krampus noch Rosinen-Augen geben oder ihn mit Hagelzucker bestreuen. 9. Wenn du deinem Krampus noch Glanz verleihen möchtest, kannst du ihm mit einem Ei einstreichen) 10. Danach kommt er, je nach Größe, für ca. 20 Minuten in den Backofen! Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und Genießen deines Krampusses.  

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.