Kreative Spiele im Schnee

Foto: Fotolia/Konstantin Yuganov

Foto: Fotolia/Konstantin Yuganov

Nicht nur Rodeln, Schneeengel machen oder Skifahren machen Spaß im Schnee. Warum nicht mal Spurenlesen im verschneiten Wald oder eine Schneefrau bauen? Endlich hat es geschneit. Nun können die Kinder Rodeln und Skifahren gehen, einen Schneemann bauen, Schneeengel oder einfach eine Schneeballschlacht machen. Hier ein paar Tipps für weitere kreative Spiele im Schnee. 1. Spuren im Schnee Zieh dich warm an und geh raus als Spurenleser und Spurenleserin in den Wald, um einen Winterspaziergang zu machen. Sieh auf den Boden, ob du Tierspuren im Schnee entdecken kannst. Sind es große oder kleine Abdrücke, hat das Tier Krallen? Am besten du nimmst dir ein Sachbuch über Tiere im Wald mit, um diese besser analysieren zu können. 2. Wettbewerb: Schneeball-Weitwurf Zeichne mit einem Stock einen Kreis in den Schnee und forme, je nach Anzahl der SpielerInnen, genügend Schneebälle. Markiere ebenfalls eine Linie im Schnee, von welcher ihr wegwerft. Wer die meisten Schneebälle in den Kreis wirft, hat gewonnen. 3. Kreatives Schneemann bauen Wir alle kennen ihn, den klassischen Schneemann mit einem schwarzen Hut, einer Karotten-Nase und schwarzen Knöpfen. Sei kreativ und denke dir doch mal einen ganz anderen Schneemann aus. Muss es überhaupt ein Schneemann sein? Es könnte ja auch eine Schneefrau oder ein Schneehund sein? Auch mit Naturmaterialien lässt sich ein kreativer Schneemann wunderbar schmücken. 4. Backe, backe Schnee Hast du schon mal eine Schneebäckerei gemacht? Die Ausstechformen für Kekse oder Sandspielsachen eignen sich auch wunderbar für den Schnee. Daraus lassen sich wunderschöne Schneekekse formen oder auch eine Schneeburg kannst du damit bauen.

Andrea Eiber



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.