Bei Oma und Opa darf ich das

Fast jeder kann ein Lied davon singen: Sind die Kinder bei Oma und Opa, dürfen sie dort vieles, was Eltern nicht erlauben würden: jede Menge Süßes essen, die falschen Filme im Fernsehen sehen, großzügige Geschenke im Empfang nehmen und sich beim Essen anmatschen. Großeltern demonstrieren eine bemerkenswerte Gelassenheit, wenn sich ihre Enkelkinder mal so richtig austoben. Wenn sie wie die Wilden die Wohnung auseinander nehmen und Unmengen von Pommes Frites vertilgen. Aus der Sicht der Kinder ist das wunderbar- aus der Sicht der Eltern konfliktgeladen. Wieviel soll man tolerieren? Wo sind die Grenzen und wie kommen Kinder mit dem Widerspruch in den Erziehungsstilen klar? Grünschnabel gibt Tipps, wie man diese Situationen entschärfen kann.
  • Unterschätze nicht die Fähigkeit deiner Kinder, zwischen daheim und nicht daheim zu unterscheiden. Sie können ganz gut verstehen, dass Eltern andere Regeln aufstellen als Großeltern.
  • Erinnere dich an deine eigene Kindheit! Hast du es nicht genossen, von deinen Großeltern verwöhnt zu werden? Hat das negative Auswirkungen auf deine Entwicklung genommen?
  • Sei ehrlich: Ist es nicht schön, wenn Großeltern sich viel Zeit nehmen und sich intensiv mit dem Kind beschäftigen? Diese Muße hast du selbst nicht immer, oder?
  • Großeltern wollen nicht per se ihren Kindern ins Handwerk pfuschen. Sie sind einfach aufgrund ihres Alters und ihrer Lebenserfahrung gelassener als du.
  • Versuche, unaufgearbeitete Konflikte, die du selbst mit deinen Eltern hast, von dem Thema zu trennen. Die Liebe der Großeltern ist für ein Kind in jedem Fall ein Hauptgewinn!
  • Kinder, die öfter mal über einen längeren Zeitraum bei anderen Erwachsenen zu Besuch sind, haben die tolle Möglichkeit, andere Lebensformen, andere Werte und Schwerpunkte kennen zu lernen.
  • Wenn sich ein Konflikt anbahnt: Benenne die Punkte, die dir wirklich wichtig sind. Sprich möglichst sachlich mit deinen Eltern oder Schwiegereltern darüber, was du absolut nicht tolerieren kannst. Versuch dabei aber, kompromissbereit zu sein. Dann wirst du sicher eine Einigung finden und alle Beteiligten können die Zeit bei Oma und Opa genießen.
Buchtipp: Enkel sind ein Geschenk: Die Freuden der Großeltern Die Autorin Elisabeth Schlumpf ist Psychotherapeutin und zeigt in ihrem Buch auf, warum diese Beziehung zwischen Jung und Alt etwas ganz Besonderes ist: Die Kleinen erfahren über ihre Großeltern viel über ihre Wurzeln und bekommen von ihnen Sicherheit und Geborgenheit.          


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.