- Grünschnabel - http://www.gruenschnabel.at -

Gut begleitet von Anfang an!

Foto: Fotolia/Robert Kneschke

Foto: Fotolia/Robert Kneschke

"Frühe Hilfen" für Schwangere und Familien in Notsituationen gibt es seit November 2015 auch in Oberösterreich. „Frühe Hilfen“ ist ein Projekt für Schwangere und Frauen sowie Eltern mit Kindern in Krisensituationen wie etwa psychosoziale Belastungen, Sucht, Wohnungslosigkeit, Überforderung im Umgang mit dem Kind, Beziehungskonflikte, Migrationshintergrund etc. „Gut begleitet von Anfang an!“ nennen sich die regionalen Netzwerke der Frühen Hilfen in Oberösterreich. Aktuell gibt es das Angebot in Linz und Umgebung, Wels und Wels-Land, Steyr und Steyr-Land, Vöcklabruck und Kirchdorf. „Gut begleitet von Anfang an!“ unterstützt und berät Familien z.B. beim Finden von geeigneten Beratungs- und Therapieangeboten, bei der Pflege, Versorgung und Erziehung des Kindes oder bei Behördenwegen. Multiprofessionelle Teams Durch Netzwerkarbeit werden Fachleute im Gesundheits- und Sozialbereich angeregt, Familien in Belastungssituationen auf die Frühen Hilfen hinzuweisen. In der konkreten Familienbegleitung wird von multiprofessionellen Teams dann die passende Unterstützung zurecht geschneidert. Netzwerkmanagerin Eva-Maria Schneider vom Netzwerk Wels/Wels-Land begleitet zur Zeit 20 Familien gemeinsam mit ihrem Team, das aus einer Hebamme und zwei Sozialpädagoginnen besteht. Bei Hausbesuchen machen sie sich ein Bild, was die Familien brauchen. Ein Teil der Hilfe ist die Vermittlung zu anderen Einrichtungen und die Unterstützung bei Behördengängen. Oft geht es aber auch lediglich darum, mit offenen Ohren da zu sein, Verständnis für auftretende Probleme zu zeigen sowie Ideen zu entwickeln, wie man als Eltern(teil) gestärkt wird. Inhalt und Dauer der Begleitung sind ganz individuell. Gesundheitsförderung und Frühintervention Bei der zweiten Fachtagung der Frühen Hilfen am 22. September in Wien wurde ein flächendeckender Ausbau in ganz Österreich beschlossen. Momentan ist etwa die Hälfte aller Bezirke abgedeckt. Im "Nationalen Zentrum Frühe Hilfen" in Wien werden die Grundlagen für die Idee geschaffen, ein „Gesamtkonzept von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung bzw. gezielten Frühintervention in der frühen Kindheit (Schwangerschaft bis Schuleintritt), das die spezifischen Lebenslagen und Ressourcen von Familien berücksichtigt und mit vielfältigen Ansätzen, Angeboten, Strukturen und Akteuren vernetzt ist.“ In Linz und Umgebung, sowie in den Bezirken Wels und Wels-Land, Steyr und Steyr-Land, Vöcklabruck und Kirchdorf gibt es derzeit Beratungsmöglichkeiten. Unter 0676/5124545 ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr eine Ansprechperson erreichbar. www.fruehehilfen.at [1] www.ooegkk.at/gutbegleitet [2]

Eva Grossmann