17.12. Äste-Weihnachtsbaum

weihnachtsbaum-aeste1"Von drauß' vom Walde komm ich her", diese Worte von Theodor Storm treffen auf diese Weihnachtsdeko aus Ästen besonders zu.  Der immer wieder verwendbare Weihnachtsbaum aus Ästen ist schnell gemacht und kann jedes Jahr neu dekoriert werden. Besonders hübsch sieht es aus, wenn man Äste mit einer schönen Rindenmaserung nimmt, wie etwa von der Birke. Und so wird's gemacht: 1. Äste nebeneinander in gewünschtem Abstand auflegen. Nach oben verjüngend (mit Baumschere) einkürzen. Mit fester Schnur die Äste seitlich aneinanderknüpfen. Oben eine Schlaufe zum Aufhängen binden. 2. Aus dünneren Zweigen einen Stern basteln. Diesen eventuell mit Moos bekleben. An die Spitze des „Baumes“ binden. 3. Auf einen dicken Nagel hängen, da das Ganze doch schwer wird. Jetzt nach Belieben schmücken. Wer will, kann auch noch Zapfen, Moos, etc. mit Heißklebepistole aufkleben. Eine Lichterkette, die drumherumgewickelt wird, sieht auch sehr hübsch aus. 4. Wer noch nicht genug hat vom Basteln, macht mit den Kindern aus Salzteig Sterne (Mit Schaschlik-Spieß Lochstechen nicht vergessen!), bemalt diese und hängt sie an den „Astbaum“.

Daniela Christl



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.