Kriterien für gute Kinderbücher

Der Anspruch an ein „gutes Buch“ ist oft hoch: Es soll Spaß machen, spannend und lehrreich sein, pädagogisch wertvoll und außerdem genau zum Alter und den Interessen deines Kindes passen.
Kurz: Dein Kind soll gern lesen und du möchtest dabei das gute Gefühl haben, dass der Inhalt bereichernd ist und schlau und froh macht.

Mutter mit 2 Mädchen beim Lesen

Gemeinsam lesen, Bild: Veronika Mayer-Miedl

Aber wer hilft dir dabei, das Richtige zu finden? Wer legt das fest, wer bewertet und bestimmt die Kriterien für gute Kinderbücher? Ist das nicht für jeden was anderes und glaubt man dann nicht, das hab ich jetzt zu verordnen, denn das tut meinem Kind gut?

Die Gefahr, dass bei der Suche nach dem guten Buch die Lust und Freude auf der Strecke bleiben, ist gar nicht so gering. Da heißt es entspannen: Dein Kind hat ja auch ein Wörtchen mitzureden! Denn was für dein Kind ein gutes Buch ist, das hängt natürlich stark von seinen momentanen Bedürfnissen und seinem Entwicklungsstand ab.

In diesem Sinne nähern wir uns dem Thema in mehreren Folgen nach Altersstufen.

 

Kriterien für gute Kinderbücher:

Teil 1: Bilderbücher von 0-5 Jahre

Teil 2: Bilderbücher von 4-7 Jahre

Teil 3: Erstlesebücher 6–10 Jahre

 

Nützliche Links und Buchtipps:

Hier findest du Unterstützung bei der Büchersuche.

Den Kriterien „Woran erkenne ich ein gutes Bilderbuch“ der „Stiftung Lesen“ ist hier bewusst teilweise widersprochen, wir wollen zum selbstständigen Beurteilen und Hinterfragen anregen!

 

Österreichische Institutionen, die Hilfestellungen anbieten bei der Suche nach dem richtigen Buch für dein Kind:

Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur

Institut für Jugendliteratur

Österrreichischer Buchklub der Jugend

 

Institution in der Schweiz:

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien

 

In Deutschland vergeben verschiedene Stellen (Arbeitskreis für Jugendliteratur) Preise an herausragende Bücher, beispielsweise:

Deutscher Kinder- und Jugendliteraturpreis

LUCHS Kinder und Jugendliteraturpreis, lies dazu auch hier

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg

Peter-Härtling-Preis 

Rattenfänger-Literaturpreis

Die besten 7 Bücher für junge Leser

 

Bilderbücher, die das Lesen, Schreiben und die Schriftkultur zum Thema haben:

  • Schubert, Ingrid und Dieter: Irma hat so große Füße. Sauerländer
  • Baltscheit, Martin: Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte. Bajazzo 10. Aufl. 2008
  • Smet, Marjan de /Meijer, Marja: Abgeschlossen. Lappan Verlag 2001
  • Straaten, Herman van: Es war einmal eine Ente. Verlag Freies Geistesleben 2004
  • Jeffers, Oliver: Der unglaubliche Bücherfresser. Verlag Oetinger 2007
  • Biermann, Franziska: Herr Fuchs mag Bücher. Rotfuchs Rowohlt Verlag 2001
  • Heidelbach, Nikolaus: Ein Buch für Bruno. Beltz & Gelberg 3. Aufl. 2000
  • Budde, Nadja: Trauriger Tiger toastet Tomaten, ein ABC. Peter Hammer Verlag 2006
  • Berner, Rotraud Susanne: Das ABC Spielebuch. Jacoby & Stuart 2010
  • Teich, Karsten: Es fährt ein Bus durchs ABC. Tulipan 2009
  • Child, Laura: Das ist aber total mein Buch! Fischer Schatzinsel 2007
  • Lestrade, Agnes de: Die große Wörterfabrik. Mixtvision 2010
  • Gravett, Emily: Post vom Erdmännchen. Sauerländer 2007


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *