Polytechnische Schule

Dauer: 1 Jahr

Inhalte:

  • Allgemeinbildung
  • Berufsorientierung und Berufsgrundbildung
  • Unterstützung in der Berufswahl durch Praktika und Betriebsbesuche

Nach dem Abschluss: 

  • Sofortiger Berufseinstieg
  • Besuch einer weiterführenden Schule 

Schülerinnen beim Schreiben

Bild: lightpoet - Fotolia.com

In die Polytechnische Schule gehen vorwiegend Schüler und Schülerinnen, die nach der Schulpflicht einen Beruf erlernen möchten. Die Polytechnische Schule dient als 9. Schulstufe und soll einen möglichst qualifizierten Übertritt in die duale Berufsausbildung (Lehrlingsausbildung) oder in eine weiterführende Schule ermöglichen. Um ein möglichst praktisches Arbeiten zu gewährleisten, finden Betriebserkundungen und betriebspraktische Tage in Lehrwerkstätten, Berufsschulen und Betrieben statt. Auch erhalten die Jugendlichen viele Informationen und eine gezielte Orientierung und Vorbereitung für den künftigen Beruf. Die Schüler und Schülerinnen werden dabei in ihren Interessen, Neigungen, Begabungen und Fähigkeiten wahrgenommen und bestärkt. 

An der Polytechnischen Schule werden Fachbereiche angeboten, die den Berufsfeldern aus der Wirtschaft entsprechen (Metall, Elektro, Bau, Holz, Handel/Büro, Dienstleistungen, Tourismus). Die Jugendlichen wählen einen Fachbereich aus. 

Der Unterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik findet in Leistungsgruppen oder Interessensgruppen statt. 

In Linz gibt es zwei Polytechnische Schulen:

  • Polytechnische Schule Linz Stadt 1, Tungassingerstraße 23, 4020 Linz
  • Polytechnische Schule Urfahr, Hinsenkampplatz 3, 4040 Linz-Urfahr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *